Komplizierter Wachstumsdynamik zum Trotz

Prettl Unternehmensgruppe plant Standortausbau in Mexiko

Dass Mexiko nicht nur urban betrachtet, sondern auch wirtschaftlich eine komplizierte Wachstumsdynamik aufweist, ist der Prettl Unternehmensgruppe durch Geschäfts- und Produktionstätigkeiten in Mexiko seit 1997 bekannt. Doch sieht das Unternehmen vor allem die Potentiale der Region. Durch die geplante Expansion im Raum Querétaro unterstreicht Prettl diese Ansicht.
Die erste der vier geplanten neuen Produktionen soll bereits Ende des Jahres fertiggestellt werden.  Derzeit ist man um die Genehmigung zu der Errichtung der neuen Produktionslinien bemüht, die insgesamt über 1 200 neue Arbeitsplätze schaffen sollen. „Wir planen bis 2017 in Mexiko rund 4.000 Mitarbeiter zu beschäftigen. Unser Umsatzzuwachs von 12% für 2015 bestätigt uns zu dem, dass wir auf einem sehr guten Weg sind“, so Rafael Navarro, Commercial Director der Division Components & Systems NAFTA der Prettl Unternehmensgruppe.
Mit dem Projekt fokussiert Prettl vor allem die Ausweitung der Geschäftsbereiche Automotive, Electronics, Energy und Home Appliance.

Bildmaterial zur Mitteilung können Sie hier laden:
Standortbild Comonfort
 

 

Denise Kirschbaum
Leitung Marketing & Kommunikation ProSys at Prettl Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.