Pfullingen bringt starke Marke hervor

Prettl ist nominiert für den German Brand Award 2016

Die Prettl Unternehmensgruppe ist mit Ihrer Kampagne Prettl connects. Be connected für den German Brand Award 2016 nominiert, das gab das Pfullinger Unternehmen am 21.01.2016 bekannt.


GBA16_VE_NOMINEE_RGB„Wir freuen uns sehr über die Nominierung, denn sie zeigt, dass sich die Arbeit der letzten drei Jahre bezahlt macht.“, kommentiert Daniel Stuckert, Leiter Medien und Unternehmenskommunikation bei Prettl, die Nominierung  und unterstreicht damit den Erfolg, dem Familienunternehmen ein Gesicht gegeben zu haben. Denn die Teilnahme an der, in der Branche hochanerkannten Auszeichnung, ist nur Unternehmen möglich, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und Expertengremien zuvor ausgewählt wurden und damit nicht nur sichtbar, sondern markant präsent sind.

Be connected. – auch mit Pfullingen
Prettl connects. Be connected., damit möchte der lokal ansässige Weltmarktführer vor allem unterstreichen, dass bei ihm die Verbindungen im Vordergrund stehen. „Prettl verbindet seit jeher Menschen, Länder, Techniken und Komponenten und zieht daraus Erfolg. Das sollte man sich in Zeiten, in denen Werte oftmals verwischen und Networking zum Modewort geworden ist, immer wieder verdeutlichen.“, sagt Stuckert. Wichtig sei es dabei, so Stuckert weiter, sich auch immer wieder darauf zu besinnen woher man komme und bestehende Kontakte zu pflegen. So auch den Kontakt zum Standort Pfullingen und der umliegenden Region.
„Ein besonderer Schwerpunkt wird bei unseren Aktivitäten in diesem Jahr darauf liegen, bestehende Verbindungen zu Kunden, Partnern und den Mitarbeitern in und aus der Region zu stärken und neue Kontaktmöglichkeiten zu schaffen.“, betont Stuckert. Wie genau diese Aktionen aussehen, wollte das Unternehmen noch nicht verraten. „ Beim Thema Verbindung geht es darum sich auf Etwas einzulassen und auch für Unvorhergesehenes offen zu sein. So werden auch wir, neben einigen festen Agendapunkten, das Themenjahr gestalten.“.

Ob die Bemühungen für die Auszeichnung in einer der drei Kategorien „Excellence in Branding“, „Industry Excellence in Branding“ sowie „Excellence in Brand Strategy, Management and Creation“ reichen, entscheidet sich im Juni. Doch bereits mit der Nominierung und der Kampagne selbst wird deutlich, dass erfolgreiche Markenbildung nicht in Korrelation mit Weltstädten steht.

 

Über den German Brand Award und das German Brand Institute
Das German Brand Institute wurde ins Leben gerufen, um die Bedeutung der Markenführung als entscheidenden Erfolgsfaktor von Unternehmen im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld zu stärken. Mit dem German Brand Award vergibt das Institut und der Rat für Formgebung eine einzigartige Auszeichnung für herausragende Markenführung.
Initiiert wurde das German Brand Institute durch den Rat für Formgebung und die GMK Markenberatung. Vor über 60 Jahren auf Antrag des Bundestages gegründet, repräsentiert der Rat für Formgebung heute das internationale Design- und Markengeschehen in Deutschland und unterstützt die Wirtschaft in allen Design- und Markenfragen – kompetent und nachhaltig.
Mit dem Deutschen Markenmonitor und dem German Brand Institute unterstreichen der Rat für Formgebung und die GMK Markenberatung ihr Engagement für die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Marken.
 

Das Bildmaterial steht hier zum Download bereit::
Be connected Grafik
Signet Nominierung
Prettl_Logo

 

 

Daniel Stuckert
Global Head of Media & Corporate Communication at PRETTL group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.