Outsourcing – das Werkzeug zu noch Mehr!

Die Marktbedingungen und die Spielregeln für erfolgreiche Unternehmen haben sich in den letzten Jahren bedeutend geändert: Standorte mit hohen Personalkosten haben an Attraktivität deutlich verloren. Die Folge: Durch den zunehmenden Kostendruck sind Unternehmen gezwungen, die Produktion bzw. die Montage der Produkte vermehrt in Wachstumsregionen nach Osteuropa zu verlagern.

Herr Haug, Sie sind Vertriebsleiter bei der Prettl Metal Components und verantwortlich für den Outsourcing Bereich. Worauf müssen sich Outsourcing-Anbieter Ihrer Ansicht nach heutzutage einstellen?
Unternehmen suchen sich im Outsourcing-Bereich einen leistungsfähigen, zuverlässigen und erfahrenen Dienstleister, der als langjähriger Partner fungiert und auch für komplexe Produkte die Beschaffung und die Absicherung der Qualität übernehmen kann. Ein Outsourcing-Anbieter ist heutzutage gefordert, auch global und international gut aufgestellt zu sein.

Welche Vorteile sehen Sie für Unternehmen im Outsourcing?
Unternehmen können sich einerseits auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Andererseits ergeben sich mit Outsourcing Kostenersparnisse, nämlich durch Reduzierung der Kostenblöcke von Arbeitskraft-, Lohnneben- und Lagerhaltungskosten. Die Verlagerung von kostenintensiven Prozessen schafft zudem freie Flächen für neue Produkte und Produktionslinien. Das Outsourcing gilt zudem als „Türöffner“ für neue Märkte bzw. Marktaktivitäten in Ungarn bzw. Osteuropa.

Warum sollten Unternehmen dabei speziell auf Prettl als Outsourcing Partner setzen?
Prettl ist ein Outsourcing-Partner, der global und weltweit sehr gut aufgestellt ist. Wir verstehen die Anforderungen unserer Automotive-Kunden und verfügen über einen Erfahrungsbereich von über 15 Jahren Outsourcing in verschiedenen komplexen Technologiebereichen. Die Produktivität, Mitarbeiterqualifikation und die Qualität der gefertigten Produkte hat in Osteuropa im Laufe der Jahre westliches Niveau erreicht. Die Produktionslinien unserer Kunden werden in unser Werk nach Szekszárd, Ungarn verlagert; dort werden dann die Produkte bzw. Systeme produziert. Prettl montiert und fertigt nach deutschen Qualitätsstandards auch sehr komplexe Produkte wie z. B. komplette Elektromotoren oder auch Wischergestänge und verfügt über entsprechende Zertifizierungen nach ISO TS 16949, ISO 9001 und ISO 14001. Zusammengefasst erhält der Kunde ein abgerundetes Outsourcing-Dienstleistungspaket.

Wie entwickelt sich das Outsourcing in den kommenden Jahren?
Die voranschreitende Globalisierung, Verschiebung der Märkte nach Osteuropa oder auch nach Asien und ein Matthias Haug, Sales Manager Outsourcing International 23 Konzentrationsprozess im Automotive-Markt, erhöhen den Wettbewerbsdruck noch weiter. Die Innovationszyklen der Produkte werden immer kürzer, das Produktprogramm der Hersteller breiter und tiefer. Diese Faktoren beeinflussen die Unternehmensstrategien und erhöhen den Kostendruck auf die Unternehmen, Produktionslinien zu verlagern. Das Outsourcing bleibt weiter im Fokus als ein Werkzeug für Kostenoptimierung

Bahar Bakhtiary
Marketing & Communications at PRETTL Automotive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.