Search Results for: be connected

Was bedeutet eigentlich be connected?

Was bedeutet eigentlich ?

Als Unternehmensgruppe profitieren wir vom Wissen jeder einzelnen Firma und können uns gegenseitig unterstützen
Prettl verbindet INNOVATION
Prettl verbindet FIRMEN & KUNDEN
Prettl verbindet MENSCHEN
Was mit einer Kampagne begann ist nun Leitbild des Unternehmens, denn:
Das, was uns alle verbindet ist VERBINDUNG
Divisionsübergreifende ZUSAMMENARBEIT
Prettl verbindet LÄNDER
Prettl verbindet PRODUKTE
Prettl verbindet TECHNIK
Gemeinsam können wir weiterkommen und Herausforderungen meistern. Als Unternehmensgruppe müssen wir uns untereinander auf globaler Ebene unterstützen

be connected. Der neue Imagefilm der Prettl Unternehmensgruppe ist da

Kompetenz,  Qualität  und  Emotionen  visualisiert  in  einem  zweiminütigen  Imagefilm:  Die  Prettl Unternehmensgruppe gewährt  ihren Kunden, Geschäftspartnern und Zulieferern einen exklusiven Blick  hinter  die  Kulissen  der diversifizierten Unternehmensgruppe. Nach über 60 Jahren Firmengeschichte ist ein Video entstanden, in dem hauptsächlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Marken/Produkte Regie übernehmen. In 120 Sekunden führt der Imagefilm durch  die fünf Divisionen der Unternehmensgruppe.  „Das  Corporate  Video  ist  für  uns  ein  ideales  Werkzeug,  um  visuell  verdeutlichen zu können, wofür wir stehen. Viele unserer Kunden und potenziellen  Mitarbeiter  haben  zum  Beispiel keine Vorstellung, welch breit gefächerte Kompetenz wir  tatsächlich haben“, sagt Daniel Stuckert, Kommunikationschef der Prettl Unternehmensgruppe. Der Film ist gemeinsam mit der visavis Filmproduktion aus Berlin an unterschiedlichen Unternehmensstandorten weltweit entstanden. Neben Sequenzen aus der Firmenzentrale in Pfullingen oder der Produktion der Prettl electronics am Standort in Lübeck bildet das Corporate Video den Arbeitsalltag von mehr als  9.500  Mitarbeitern  weltweit  authentisch  ab.  Interessierte finden  den  Film  ab  sofort  auf  der  Prettl-Website, dem Blog  und  auf YouTube. Er wird  aber  auch  auf  Messen  und  in  Präsentationen  eingebunden.  Nicht  zuletzt  sollen  potenzielle  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch  die  zweiminütige  Sequenz  von den Arbeitgeberqualitäten der Prettl Unternehmensgruppe  überzeugt  werden.

Prettl connects. Be connected.

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“


, das sagte schon Hermann Hesse. Dabei geht es nicht nur um den Anfang an sich, sondern auch darum anzufangen vorhandene Dinge neu zu interpretieren und mit bestehenden Gedanken einen neuen Anfang zu schaffen.
Was das mit Prettl zu tun hat und womit die Unternehmensgruppe im nächsten Jahr beginnt, das schildert Daniel Stuckert, Leiter Unternehmenskommunikation bei Prettl, im Interview.


Neues Jahr, neuer Vorsatz. Anders als beim jährlichen privaten Silvesterwunsch, setzen Unternehmen ihre Vorsätze meist in die Tat um. Wie wird dieser Vorsatz in der Kommunikation bei Prettl aussehen?
Unser Vorsatz lässt sich in nur ein Wort fassen: verbinden. Wir wollen im kommenden Jahr mit unserer Kampagne „Prettl connects. Be connected.“ ein globales Wir- Gefühl erzeugen und insgesamt näher zusammenrücken.

„Erleben, was verbindet“, heißt es bei der Telekom, „Immer bestens verbunden“, bei Base. Bisher kennen viele den verbindenden Gedanken nur von Telefonanbietern. Jetzt kommt Prettl mit „be connected.“. Passt das?be-connected_in_Kreis
Ja, das passt sogar sehr gut! Wir verbinden nicht nur Menschen und Kulturen auf der ganzen Welt, sondern mit unseren Produkten auch den Kunden mit seinem eigenen – und sei es auf mentaler Ebene.
In der Division Automotive sorgen wir beispielsweise für mehr Sicherheit, indem unsere Kabellösungen wichtige Funktionen des Fahrzeugs miteinander verbinden. Damit tragen wir dazu bei, dass sich der Kunde sorglos mit seinem Fahrzeug bewegen kann.

Slogans haben meistens einen speziellen Einsatz. Wo werden wir „be connected.“ überall finden?
Sowohl in der internenKommunikation – hier verrate ich aber noch nicht so viel, da es spannende Aktionen über das ganze Jahr hinweg geben wird, als auch in der externen. In letzterer findet sich „be connected.“ auf und in der neuen Imagebroschüre, in Anzeigen, Werbemitteln und allem was dazu gehört wieder.

Werbematerialien sind das eine. Wenn man Ihre Ausführungen richtig verfolgt, ist „be connected.“ aber mehr als nur ein Werbespruch. Dürfen wir uns also auch auf mehr als nur Werbung freuen?
Wir möchten mit dieser Kampagne unsere über 9.500 Mitarbeiter auf der ganzen Welt stärker an uns binden, ihnen zeigen und beweisen, dass wir ohne ihren Einsatz unsere Ziele nicht erreichen können. Wir möchten den interkulturellen Austausch fördern und die Mitarbeiter stärker miteinander vernetzen. Auch das Verhältnis zu unseren Kunden und Partnern soll durch die Kampagne weiter gefestigt werden.

Das sind vThinkGlobal-ActLocal_A4erbindende Gedanken. Verbindet „be connected.“ auch das Alte mit dem Neuen oder verdrängt es das bisherige Motiv „Think global. Act local.“?
Nein, im Gegenteil. Das Schöne ist ja gerade, dass „be connected.“ nur funktioniert, wenn das Prinzip auf lokaler Ebene gelebt und dann auf globaler weiter verfolgt wird. Verbindungen oder Verbindungsversuche sind nicht immer erfolgreich.

Nicht alle Verbindungen halten ewig. Sollte man bei gescheiterten Verbindungen die Fäden erneut versuchen zusammen zu knüpfen oder lieber sauber trennen und nach neuen Ausschau halten?
Im Laufe eines Lebens gibt es immer wieder Punkte, an denen sich eine Verbindung löst. Es ist allerdings jedem selbst überlassen, wie man damit umgeht. Sie haben sicherlich Freunde mit denen Sie einen sehr engen Kontakt pflegen. Sie haben aber auch Bekannte, die Sie nicht so oft sehen und nur gelegentlich sprechen, wenn es sich ergibt. Deswegen ist die Verbindung aber nicht gelöst, wie auch unsere Aktion mit den ehemaligen Praktikanten aus Greenville zeigt. Hier haben wir vor kurzem alle ehemaligen Praktikanten mit einem Brief und der letzten Ausgabe der »Prettl intern« angeschrieben. Wir haben ihnen ihre Zeit bei uns in Erinnerung gerufen und sie gebeten mit uns auf unseren Social Media-Kanälen in Verbindung zu bleiben. Wir haben sehr schöne Resonanz daraufhin erhalten.
Es gibt allerdings auch Verbindungen, die man nicht eingehen und mit sehr viel Vorsicht genießen sollte.
Nehmen Sie die aktuellen Ereignisse in Paris als Beispiel. Wir müssen mit unseren positiven Verbindungen alles tun, damit solche Randgruppen keine Plattform haben. Es ist daher wichtig, bestehende Verbindungen immer wieder zu prüfen, um sie bewusst zu lösen oder aber erneut zu festigen.

be-connected_SchriftzugMan sollte das eigene Netzwerk immer nutzen. Deshalb abschließend an Sie als Kommunikationsprofi die Frage:
Wie können unsere Leser sich am besten verbinden?

Im Zeitalter der „Smombies“ – Jugendwort des Jahres 2015, das allerdings kein Jugendlicher kennt, den ich bisher gefragt habe – sollten wir versuchen wieder etwas persönlicher zu werden. Eine Verbindung lässt sich sicherlich auch über die Social Media-Kanäle, WhatsApp oder E-Mails halten, viel schöner ist es aber doch, miteinander zu sprechen und face2face zu kommunizieren.

Bernal trifft DEA

Deutschland – Italien

Bernal trifft DEA

Eine Länderbegegnung, die im Fußball immer wieder für jede Menge Aufregung sorgt. Aber auch in der Division ProSys  stand diese Kombination für jede Menge Spannung – und am Ende für ein gelungenes Ergebnis: die Bernal Automation GmbH.

Anpfiff war im Januar.  Doch bereits vor dem eigentlichen Eintrag ins Handelsregister, wärmten sich die beiden Mannschaften der (Tor-)Automatisierungsspezialisten von der italienischen DEA System und der Bernal Torantriebe GmbH  auf. Aus dem Freundschaftsspiel mit gegenseitigem Know-how-Austausch wurde dann ein gemeinsamer Taktikabgleich und schließlich, Spielertransfer inklusive, die Aufstellung einer neuen Mannschaft: der Bernal Automation GmbH. Diese Mannschaft spielt nun gestärkt auf dem deutschen Torantriebsmarkt und kann bereits erste Siege verbuchen. Bernal – DEA. Italien – Deutschland. Ein gelungenes Beispiel dafür, wie das Einlassen auf internationale Verbindungen und dem Offensein für Neues zum Erfolg führt. Ganz im Sinne von Prettl connects. Be connected.//

 
 
 
 
 
 

  

 

Unterwegs bestens verbunden

Neuer LTE-WLAN Router Wi4U city von lesswire für den Personennahverkehr

Die Entwicklung geht weiter. Nachdem Wi4U pro, einem LTE-WLAN Router für Kraftfahrzeuge und Busse, stellt die Berliner lesswire GmbH, Teil der internationalen Prettl Unternehmensgruppe, nun den Wi4U city vor. Qualifiziert nach DIN EN 50155 sowie mit E1 Zertifikat und R&TTE Zertifikat versehen, bringt das Gerät ab sofort Highspeed-Internet und Multimedia Angebote auch in die Schienen- und Straßenfahrzeuge des ÖPNV.

Read more

Full Service im EMS-Bereich mit starken Marken der Prettl electronics

Die Division Prettl electronics, der international agierenden Prettl Unternehmensgruppe, präsentiert auf der electronica in München das gesamte Leistungsspektrum an EMS-Dienstleistungen von der Entwicklungskompetenz über die Elektronikfertigung bis hin zum Repair-Service. Dabei sind gleich drei Marken am Stand 313 in Halle C4 vertreten.

Während die lesswire GmbH, Entwicklungsdienstleister im Bereich drahtloser Konnektivität und führender Anbieter von Connected Mobility Systemen, als Mitaussteller präsent ist, findet auch die kürzlich akquirierte Kurz GmbH, als Produzent von kundenspezifischen elektronischen Steuerungen, analogen Sensoren sowie Druckschalter und Filterwechselanzeigen, Erwähnung.

Durch die gebündelte Kompetenz im Zusammenschluss mit der Prettl Electronics GmbH können die Kunden vom ausgereiften Know-how, sowie dem globalen Footprint mit zahlreichen Standorten profitieren. Neben dem Einblick in das klassische EMS-Dienstleistungsspektrum und die bei Prettl electronics verwendeten Fertigungstechnologien, finden die Messebesucher auch weitere Informationen zu Prettl electronics als ausgewählten Fertigungspartner für Industrie, Medizin, Luftfahrt und Smart Metering. Somit wartet vom 8.11. bis zum 11.11. ein stimmiges Gesamtkonzept auf die Fachwelt in München. Für alle, die es nicht persönlich zur Messe schaffen, fasst Prettl electronics das Leistungsspektrum auf dem Relaunch der Homepage www.prettl-electronics.de zusammen.

 

Über Prettl Electronics

Als einer der deutschen TOP 5 EMS-Dienstleister bietet Ihnen Prettl Electronics alles aus einer Hand, alles inhouse. Prettl Electronics ist der Ansprechpartner, der in der Welt der Produktentstehung zuhause ist. Bei Prettl Electronics werden die Kompetenzen rund um Produkt und (After-Sales-) Service nicht einfach aufaddiert, sondern vernetzt. Denn das Unternehmen verbindet das Wissen aus den Fachabteilungen und seiner Spezialisten zu fließenden Prozessen, damit der Kunde am Ende kein zusammengefügtes Produkt, sondern eine in sich stimmige Lösung erhält und dem Unternehmensversprechen „Get it right, the first time“ auch in Zukunft vertraut.

Inhalt

Vorwort

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

herzlich willkommen zur Sonderausgabe der PRETTL intern – be connected.

Handys, Tablets und andere mobile Endgeräte haben uns in den letzten Jahren so nah zusammengebracht wie noch nie zuvor in der Geschichte. Und schon jetzt sehen wir, dass nicht nur wir stärker vernetzt werden, sondern durch das "Internet of Things" auch Gegenstände Teil unseres digitalen Netzwerks werden. Was heißt das für uns und unsere Gesellschaft?

Die über 150.000 Besucher, darunter auch wir, der weltweit größten Unterhaltungselektronik-Messe CES in Las Vegas konnten sich im Januar von einer Vielzahl an Gadgets begeistern lassen, die bereits zum größten Teil miteinander "sprechen". Ob die Kamera via WLAN die geschossenen Bilder samt GPS-Koordinaten direkt aufs Tablet überträgt und unser Fotoalbum auf einer Weltkarte angezeigt wird, oder ob das Handy via NFC (Near Field Communication) zur elektronischen Geldbörse wird: Hinter allen technischen Innovationen stecken auch Sehnsüchte und Erwartungen der Konsumenten.

Mit unserer Kampagne „Prettl connects. be connected.“ zielen wir genau auf diese Trends ab und brechen Sie auf unsere Unternehmensgruppe herunter. Das verstehen wir unter 'people first, better results'.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und Entdecken – ganz im Sinne von be connected.

Daniel Stuckert

1 2 3 4