Category Archives: Energy

Kleines Gerät – Grosse Wirkung für artgerechte Tierhaltung

Als Landwirt in der Tierzucht und –haltung ist es heutzutage unumgänglich eine separate, vom Netz unabhängige Notstromversorgung zu gewährleisten. Betrachten wir ein Beispiel: In Deutschland besitzt ein Milcherzeugerbetrieb durchschnittlich 60 Kühe. Um in der heutigen Zeit wirtschaftlich zu arbeiten, wird auch auf den Bauernhöfen ein Großteil der Arbeitsschritte maschinell durchgeführt. Melkroboter, Fütterungsmaschinen, Tränk- und Lüftungsanlagen sowie Wärmelampen für neugeborene Tiere gehören zum alltäglichen Bild eines Bauernhofs. Doch was passiert bei einem Stromausfall? Das Horrorszenario eines jeden Landwirts wird zur Wirklichkeit: Kühe können nicht rechtzeitig gemolken, die Tiere nicht ausreichend mit Nahrung versorgt werden und Jungtiere sterben einen qualvollen Tod durch Erfrieren.

Damit das nicht schreckliche Wahrheit wird, ist es wichtig, eine Notstromversorgung zu installieren, die die Zeit des Stromausfalls auf dem Hof und in den Ställen überbrückt und somit weiterhin eine artgerechte Tierhaltung gewährleistet. Wäre es also hier nicht praktisch, einen mobilen Generator zu haben, der sowohl im täglichen Feldbetrieb unterstützt, als auch der Notstromversorgung dient? Mit dem Zapfwellengenerator der Firma Endress und der integrierten IT/TN-Technologie, die eine schnelle und leichte Betriebsumschaltung gewährleistet, ist dies möglich. Landwirte können so selbst sicher und schnell, je nach ihrem Bedarf, zwischen den Einsatzbereichen umschalten und benötigen dazu nicht mehr die Unterstützung von teuren Fachkräften, die gegebenenfalls im Ernstfall nicht sofort vor Ort sein können.

In der aktuellen Ausgabe der Prettl intern wird bereits über die Verwendung von Zapfwellengeneratoren (kurz: „Zapfi“) und deren Einsatzmöglichkeiten in der Landwirtschaft berichtet. Zusammengefasst genießen Landwirte nicht nur die Vorteile einer mobilen Stromversorgung, die direkt an die Traktoren angeschlossen werden kann; die positiven Eigenschaften eines Zapfwellengenerators erleichtern einige Arbeitsschritte im Tagesablauf auf einem Bauernhof. Bei der Wahl des passenden Generators bietet die Firma Endress Elektrogerätebau eine qualitativ hochwertige Lösung, die darüber hinaus sämtlichen Vorgaben der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft entspricht. So wird zum Beispiel der Generatorenschutz der Klasse IP 44, beim Schaltkasten IP54, berücksichtigt. Dieser Spritzwasser- und Staubschutz ermöglicht es den Landwirten, die Generatoren auch außerhalb geschlossener Räume im Freien zu verwenden – eine Voraussetzung, wenn man den Zapfi gleichzeitig als Hilfe im Feldbetrieb und zur Notstromversorgung nutzt.

Ein Zapfi bedeutet übrigens nicht nur mobile Unterstützung, sondern auch eine deutliche Kosteneinsparung für den Landwirt. Für Feldeinsatz und Notstromversorgung muss nur ein Gerät gekauft werden, welches keine Motorwartung benötigt. Der Zapfi besteht nämlich nur aus einem Generator und der entsprechenden Elektronik, die durch den Motor des Traktors angetrieben werden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.endress-stromerzeuger.de.

 

REFU Elektronik investiert in den amerikanischen Markt

Pfullingen – Refu Elektronik  investiert in die Zukunft im amerikanischen Markt und eröffnet eine neue Niederlassung in den USA.


Refu Elektronik hat eine neue Niederlassung in den USA unter Leitung von Ken Christensen eröffnet. Der Standort ermöglicht die geplante Erschließung des amerikanischen Marktes, der für die Vermarktung der REFUsol Wechselrichter den zweitgrößten weltweit darstellt. Basis für den Vertrieb bilden die speziell für den amerikanischen Markt entwickelten, dreiphasigen Stringwechselrichter REFUsol 24K-UL und REFUsol 48K-UL. Beide Geräte werden auf der Solar Power International (SPI) in Las Vegas der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Die Eröffnung der Niederlassung ist ein wichtiger Meilenstein in der Vertriebsstrategie der Refu Elektronik. Wir können so das Solargeschäft in den USA weiterführen und zukünftig durch unseren Geschäftsbereich Energy auch um Batteriespeichersysteme und Microgrid Lösungen ergänzen.“ erläutert Alexander Wirth, CFO der Refu Elektronik GmbH. Ken Christensen, Manging Director von Refu Nordamerika ergänzt: „Die REFUsol 24K-UL und 48K-UL Wechselrichter bieten Kunden eine hohe Effizienz und einfache Installation. Gleichzeitig gibt es Dank der natürlichen passiven Kühlung der Geräte fast keine Wartungskosten.

Die neue Niederlassung wird Vertrieb, Service und Applikationsunterstützung für nordamerikanische Wechselrichter- und Microgrid-Kunden bieten.

REFUsol präsentiert dreiphasige Stringwechselrichter auf der SPI in Las Vegas

Pfullingen – Auf der Solar Power International (SPI) in Las Vegas präsentiert REFUsol die neue Generation der dreiphasigen Stringwechselrichter für den amerikanischen Markt. Die Solar Power International  findet vom 12. bis 15. September 2016 in Las Vegas statt. Der Stand von REFUsol befindet sich in der Westgate Hall, Standnummer W1129.

 


 

In Las Vegas präsentiert REFUsol die neue Generation des 3-phasigen Stringwechselrichters REFUsol 24K-UL. Die Wechselrichter basieren auf der erfolgreichen Plattform der REFUsol 08 … 23K Familie, die höchste Erträge ohne Wartungsaufwand ermöglicht. Außerdem wurden die Geräte weiterentwickelt und die neue Software ermöglicht zukünftig einfache Anpassungen, wenn zum Beispiel Speicher angeschlossen oder die Anlage in Smart-Grid Netze eingebunden werden soll. Auch Änderungen von Regularien können nun einfacher umgesetzt werden.

Der 24 kW Wechselrichter wird ergänzt durch den REFUsol 48K-UL für große Anlagen. Die Geräte sind wie der REFUsol 24K-UL passiv gekühlt. Da es keinen externen Lüfter gibt, ist das Gerät nahezu wartungsfrei und besticht durch seine lange Lebensdauer. Außerdem ermöglicht er durch die externe DC Combiner Box und die kompakte Bauart eine flexible Planung von Großanlagen. Die Wechselrichter können in den Anlagen flexibel positioniert werden – ob direkt an den Solarmodulen oder gesammelt an einem Ort entscheidet allein die Anforderung der Anlage. Durch die bewährte UltraEta®- Topologie erreichen die Wechselrichter der 48K Serie selbst bei Teillast höchste Wirkungsgrade von über 98%, wodurch ein hoher Return on Investment zu erreichen ist. Außerdem ermöglicht die Verwendung von Stringwechselrichtern den Anschluss einzelner Teilanlagen ans Netz, wodurch bereits vor Fertigstellung der gesamten Großanlage Erträge erwirtschaftet werden können.

Beide Geräte werden UL-zertifiziert und können selbstverständlich über den integrierten Datenlogger an das kostenfreie Überwachungsportal REFUlog angebunden werden.

Bildmaterial zum Download finden Sie hier.

REFUsol 24K-UL

REFUsol 48K-UL

 

REFU Elektronik präsentiert breites Produktportfolio auf der Intersolar Europe in München

Pfullingen – Auf der Intersolar Europe präsentiert REFU Elektronik dieses Jahr wieder ein breites Produktportfolio. Neben den bekannten REFUsol Wechselrichtern 08K…46K und Softwaretools, stellt REFU Elektronik den neuen REFUhybrid 100, einen transformaterlosen Batterieumrichter für gewerbliche Anwendungen, vor. Komplettiert wird das Portfolio durch Hybridlösungen für verschiedene Anwendungsgebiete.

Die Intersolar Europe findet vom 22. bis 24. Juni 2016 in München statt. Der Stand von REFU Elektronik befindet sich in Halle B2, Standnummer 160.


Wechselrichter für den weltweiten Einsatz in verschiedensten Anlagengrößen
In München zeigt REFU Elektronik die bekannten, leichten Stringwechselrichter REFUsol 08K…23K für verschiedenste Anlagengrößen. Die Wechselrichter sind variabel einsetzbar und durch die Konvektionskühlung wartungsfrei und robust. IEC – Zertifizierung und umfangreiche Länderzertifizierungen erlauben einen weltweiten Einsatz der Geräte. Die entsprechende UL-Geräteversion für den Einsatz in Nord- und Mittelamerika erhält pünktlich zur Intersolar die Vertriebsfreigabe. Außerdem ist eine Variante der Wechselrichter für den japanischen Markt in Arbeit. 

Die kleine Wechselrichterfamilie wird ergänzt durch die REFUsol 40K/46K Serie für große Anlagen. Die Geräte mit 400 bzw. 460 V AC sind ebenfalls passiv gekühlt und daher wartungsfrei. Durch ihre kompakte Bauart können die Wechselrichter in den Anlagen flexibel positioniert werden – ob direkt an den Solarmodulen oder gesammelt an einem Ort entscheidet allein die Anforderung der Anlage. Durch die bewährte UltraEta®- Topologie erreichen die Wechselrichter der 40K/46K Serie selbst bei Teillast höchste Wirkungsgrade von über 98%.

Neuer Batterieumrichter mit breitem Einsatzspektrum
Zusätzlich zeigt REFU Elektronik auf seinem Stand den neuen Batterieumrichter REFUhybrid 100. Das dreiphasige, trafolose Gerät ist mit seinem weiten DC-Eingangsspannungsbereich zu verschiedensten Hochvolt-Batterien kompatibel. Durch die sehr niedrige Startspannung von 300 V kann die Batteriekapazität exakt auf die Anwendungsanforderungen zugeschnitten und dadurch die Gesamtsystemkosten minimiert werden. Das Einsatzspektrum des neuen und bereits mehrfach installierten REFUhybrid 100 ist weit gefächert und reicht von der Regelleistungsbereitstellung und der Vermeidung von Netzausbaukosten über die Reduktion der Strombezugskosten von Gewerbebetrieben bis hin zur Optimierung von autarken Dieselnetzen in abgelegenen Regionen.

Hybridisierungslösungen

Darüber hinaus stellt REFU Elektronik seine Kompetenzen im Bereich Hybridisierung vor. Als Teil der Division Energy der Prettl Unternehmensgruppe bietet REFU Elektronik in Zusammenarbeit mit den Firmen Endress und Kirsch Hybridlösungen für verschiedenste Applikationen, unter anderem PV-Diesel-Hybridlösungen für Fuel-Save Applikationen.

 

Bildmaterial steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

REFUsol 08 … 23K

REFUsol 40/46K

REFUsolar 24K-UL

REFUhybrid 100

REFU Elektronik schließt Rahmenvertrag für die Lieferung von Photovoltaik-Strangwechselrichtern mit 92 MW in die Türkei

Pfullingen – REFU Elektronik meldet den Abschluss eines Rahmenvertrages mit dem türkischen Investor A Enerji über die Lieferung von REFUsol 40K/46K Strangwechselrichter für Photovoltaik Projekte mit insgesamt 92 Megawatt (MW)


Im Rahmen der Fachmesse Solarex in Istanbul haben die REFU Elektronik GmbH und der türkische Investor A Enerji einen Rahmenvertrag über 92 MW mit Laufzeit bis Ende Mai 2017 unterzeichnet. A Enerji, der bereits verschiedene Anlagen mit REFUsol Geräten realisiert hat, freut sich, diese Zusammenarbeit auch für die drei zukünftigen Anlagen fortzusetzen. Die Anlagen mit 2 x 40 MW und 12 MW werden in der Mittelmeerregion Osmaniye gebaut.
REFUsol Vertragsunterzeichnung

REFUsol Vertragsunterzeichnung

Die dezentralen Photovoltaikanlagen werden mit REFUsol 40K/46K Wechselrichtern ausgestattet. „Ein Vorteil dieser 3-phasigen Strangwechselrichter mit 400 V AC bzw. 460 V AC ist die integrierte Konvektionskühlung, wodurch die Geräte nahezu wartungsfrei sind. Außerdem bieten sie mit einem Wirkungsgrad von über 98% bereits bei Teillast eine hohe Kapitalrendite“, erläutert Christian Buchholz, Leiter Produktmanagement Solar bei REFU Elektronik.

Zusätzlich werden die Anlagen mit dem Monitoringportal REFUlog ausgestattet. Über einen integrierten Datenlogger im Wechselrichter werden die Betriebsdaten aufgezeichnet und an eine webgestützte Datenbank weitergegeben. Das internetbasierte Tool REFUlog ermöglicht dann die  Überwachung und Analyse dieser Daten und erlaubt es so dem Anlagenbetreiber die Erträge und die Wirtschaftlichkeit dauerhaft im Blick zu haben.

Mit dem Rahmenvertrag mit A Enerji wird nun die erfolgreiche Zusammenarbeit in der Türkei fortgeführt, nachdem die REFU Elektronik GmbH im Februar die Einbettung von REFUsol in das Markenportfolio der REFU Elektronik GmbH bekannt gegeben hat.
 

Bild zum Dowload:

Vertragsunterzeichnung

Endress präsentiert real power auf der bauma

Stromerzeugerhersteller in neuem Design setzt bei Neuheiten verstärkt auf Kundenbedürfnisse

Der Bempflinger Stromerzeugerhersteller Endress Elektrogerätebau GmbH setzt bei seinen Produktneuheiten auf der diesjährigen bauma vom 11. bis 17.April vor allem auf eines: Entwicklung und Optimierung gemäß Kundenbedürfnissen. Dabei nutzt das Unternehmen die Messe gleichzeitig, um das eigene, neue Erscheinungsbild unter dem Motto „ENDRESS – the real power“ zu präsentieren.


Ob mit der neuen „DuplexplusLine“ im kompakteren Format, der neukonzipierten und in ihren Featuren von Kundenanforderungen vorangetriebenen Rental Line oder  der innovativen Dual Speed Lösung zum Nutzbarmachen von Energie groß dimensionierter Aggregate bei niedriger Drehzahl – alle Endress-Neuheiten sind auf die täglichen Einsätze vor Ort abgestimmt.

„Wir treiben die Weiterentwicklung unserer Produktlösungen stets im Sinne des Kunden voran, um mit der Zeit und den Bedürfnissen der Märkte zu gehen. Dabei kombinieren wir Bewährtes mit Innovativem.“, erklärt Christian Weissinger und schlägt die Brücke zum neuen Erscheinungsbild.
„ Mit the real power  und dem neuen Corporate Design, drücken wir dies nun auch in unserer Außendarstellung vermehrt aus.“
Hier bleibt Endress den zentralen Logofarben treu und fokussiert sich in der Bildwelt auf anwendungsspezifische Szenen, bei denen Mensch und Produkt gleichermaßen Berücksichtigung finden. „Wir sind technologisch führend, während gleichzeitig die Leidenschaft für das Produkt und die enge Beziehung zu unseren Kunden unsere Werte mitgestalten. Real power drückt genau dies aus: technologische Spitzenleistungen zu erbringen, die wahren Kundebedürfnissen mit entsprechenden Lösung zu versorgen und Energie unserem Qualitätsempfinden entsprechend in der Form anzubieten, in der sie wirklich benötigt wird.“

Auf dem Freigelände Stand-Nr. 819/2 kann sich die Öffentlichkeit erstmals ein Bild von der gelebten real power und den Endress-Produktneuheiten machen. Aber auch die Bewährten Lösungen sind auf der Messe vertreten.

Nähere Informationen zu den einzelnen Produkten entnehmen Sie bitte den zur Verfügung stehenden Produktmitteilungen.

Das Bild steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

 

1 2 3 4 5