Category Archives: Media

Prettl verlängert MotoGP Sponsoring bis Ende 2018

 

Mit der Erneuerung des Sponsoring-Vertrages mit dem Octo Pramac Racing Team in der MotoGP  verlängert Prettl sein Engagement bei Motorradrennen.

 

Pfullingen/Dukestown – Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Octo Pramac Racing und Prettl wird um weitere zwei Saisonen verlängert. Die Präsenz von Prettl in der MotoGP begann im Jahr 2015 und wird nun mit dem Main Sponsoring des Octo Pramac Racing Teams bis Ende 2018 bekräftigt.

Die Marke Prettl wird mit Logos auf den beiden Bikes des Ducati Factory Teams von Danilo Petruci und Scott Redding sichtbar sein, sowie im Hospitality Zelt auf alles Europarennen und der Teamkleidung.

 

Paolo Campinoti (Teamchef Octo Pramac Racing)

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Team in der MotoGP Saison 2017 mit dem Prettl Logo auf der Verkleidung unserer Ducati Desmosedici an den Start geht. Pramac kann sich voller Stolz und unter anderem dank Prettl zu einem der ältesten Teams in der höchsten Klasse der Motorrad-Meisterschaften zählen und in 2016 das 15. aufeinanderfolgende Jahr in der MotoGP feiern. Ich bin mir sicher dass wir dank der erneuten Unterstützung der Prettl Unternehmensgruppe sogar noch mehr aufregende Ergebnisse in der kommenden Saison erreichen.

 

Daniel Stuckert (Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation)

Wir freuen uns sehr, die langjährige Partnerschaft mit dem Sponsoring des Pramac Racing Teams fortzuführen. Als Teil der Energiewirtschaft mit Prettl energy sind wir stolz, den Sport zu unterstützen, der antreibt: Motorsport.

Dieses Jahr sind die Ducatis von Scott und Danilo mit dem Prettl Logo versehen, was sehr gut harmoniert: eine starke Unternehmensgruppe auf einem starken Motorrad. Das Sponsoring gibt uns auch die Möglichkeit, unsere Partner und Kunden zu MotoGP Veranstaltungen über das Jahr hinweg einzuladen. Das hilft uns, diese Beziehungen zu stärken, da jedes Rennen immer eine tolle und eindrucksvolle Show ist. Wir drücken dem Pramac Racing Team die Daumen für eine erfolgreiche Meisterschafts-Saison 2017.

 

— Ende —

 

Über Prettl

Automotive, Appliance solutions, Electronics, Energy und ProSys – das sind die 5 Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe Prettl. Bedient durch die PRETTL Produktions Holding GmbH, die PRETTL Beteiligungs Holding GmbH und die PRETTL Privatstiftung wird der erfolgreich, international operierende Unternehmensverbund mit über 10.000 Mitarbeitern an mehr als 35 Standorten in über 25 Ländern in vollkommen eigenständig agierenden Firmen, geführt. Das Geheimrezept dieser autarken Unternehmen: Genuss maximaler unternehmerischer Freiheit und damit einhergehend der Selbstbestimmung von Strategien, Kunden und Märkten.

Vereint werden die Firmen wieder durch den von Prettl vorangetriebenen grünen Gedanken, dessen Grundlage der erzielte wirtschaftliche Erfolg ist und der sich sowohl auf der Mitarbeiter- und Technologie- als auch der Produktebene erstreckt. Denn für Prettl heißt es nicht nur Zukunft sichern, sondern Zukunft gestalten.

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Pressebilder

Pramac_Racing_1

Paramc_Racing_2

Photocredit: Pramac Racing

 

Pressekontakt
Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe  

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250            

daniel.stuckert@prettl.com   

 

ENDRESS Elektrogerätebau GmbH geht eine neue Partnerschaft mit der EROS Group ein

 

  • EROS Group nun offizieller Distributor von Endress in den Vereinigten Arabischen Emiraten
  • Partnerschaft auf der Middle East Electricity in Dubai besiegelt

Dubai – Auf der diesjährigen Middle East Electricity, der größten Fachmesse im Bereich Energiewirtschaft, wurde die Partnerschaft zwischen den Firmen Endress Elektrogerätebau GmbH aus Bempflingen (Deutschland) und der EROS Group aus Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) mit der feierlichen Übergabe des Partnerzertifikats besiegelt.

Die EROS Group arbeitet bereits mit über 15 namhaften internationalen Firmen, wie z.B. Samsung oder Hitachi, zusammen, und verbreitet, verkauft und bedient dadurch ein großes Produktportfolio in ausgewählten Märkten in den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem gesamten Nahostbereich und der nordafrikanischen Region.

Gemeinsam mit dem neuen Distributionspartner liegt nun der Fokus von Endress auf der Markterschließung und dem Marktausbau im Nahen Osten, insbesondere in den Bereichen der Großgeneratoren mit der Rental Line und der mobilen Stromerzeuger mit der Duplex Line.

 

Bildmaterial:
Bild 1: Firmenvertreter auf der Middle East Electricity: endress_eros_1.jpg

Bild 2: Übergabe des Partnerzertifikats: endress_eros_certificate.jpg
Fotocredit: PRETTL energy

 

Über ENDRESS Elektrogerätebau GmbH

Mit Produktion und Entwicklung in Deutschland bringt ENDRESS seit 1914 echte Power auf internationale Märkte.

Als führender Hersteller seiner Branche überzeugt das Unternehmen aus Bempflingen mit mobilen und stationären Stromerzeugern. In den Produktlinien kanalisieren sich technische Leistung, ambitionierte Weiterentwicklung und leidenschaftlich gelebte Qualität zu hochausgereiften Lösungen, deren Anwendungsfreundlichkeit sich täglich aufs Neue beweist.

In Zusammenarbeit mit REFU Elektronik und KIRSCH innerhalb der PRETTL Unternehmensgruppe bietet ENDRESS die gesamte Wertschöpfungskette im Hybridenergiesektor an, um das Optimum für Ihre Anwendungsbereiche zu finden. Von Stromerzeugern über Leistungselektronik mit Photovoltaik und Speicher-Wechselrichter – auf Anfrage erhalten Sie alles aus einer Quelle.

 

Über EROS Group

Das 1967 gegründete Unternehmen mit dem Hauptsitz in Dubai ist heute als Distributionspartner für mittlerweile über 15 international angesehene Marken in ausgewählten Märkten im Nahen Osten und Nordafrika aktiv, betreibt 30 Einzelhandelsgeschäfte und disponiert sieben Servicecenter in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Durch die starke Dynamik innerhalb des Unternehmens, rückt das Ziel, der führende Händler in den Bereichen Unterhaltungselektronik, IT und Mobilität zu sein, in greifbare Nähe.

 

Über Prettl energy

Mit Endress als Teil der Prettl Unternehmensgruppe in der Division Energy, die mit Endress Elektrogerätebau GmbH, Refu Elektronik GmbH und Kirsch GmbH drei große deutsche Firmen vereint, wird das neue Prettl energy Middle East Büro eng mit den Distributionspartnern der Region zusammenarbeiten, um die Marktposition in den kommenden Jahren zu stärken. Die strategisch günstige Lage des Büros in Dubai wird Deepak Solomon, Geschäftsführer von Prettl Energy Middle East FZW, und seine Kollegen dabei unterstützen, alle Endress und Prettl Partner in der MENA-Region effizient zu betreuen.

 

Hier steht die Pressemitteilung zum Download für Sie bereit.

 

Pressekontakt

Sarah Wurth                                                                                                 

Assistentin Globale Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe                                                 

Tel.: +49 (0)7121 707 141                                                                    
Mob.: +49 (0) 171 4249073                                                            
sarah.wurth@prettl.com                                                                        

 

Deepak Solomon

Geschäftsführer Prettl Energy Middle East FZE

Tel.: +971 4 8821331                                                     
Mob.: +971 50 484 1757                                                          
deepak.solomon@prettl.com                                                                        

 

 

Zeit für Kontraste: Jupiter Küchenmaschinen präsentiert sich auf Ambiente 2017

•        Veränderter Messeauftritt

•        mySystem – Vollständige Überarbeitung des Jupiter Systems

•        Vorführkonzept zusammen mit der Rieber GmbH & Co. KG

•        Neue Teamaufstellung

Jetzt ziehen Gegensätze ein – beim Anwender in der Küche, beim Handel, aber auch beim Wernauer Unternehmen Jupiter Küchenmaschinen GmbH selbst. Die Marke präsentiert sich erstmals unter myJupiter auf der Ambiente, der international bedeutendsten Konsumgütermesse vom 10.02. – 14.02.2017 in Frankfurt. Dabei hat sie neben veränderter Kundenansprache und dem vollständig überarbeiteten Jupiter Systemantrieb, auch ein neues Vorführkonzept mit starkem Kooperationspartner für den Handel im Gepäck.

„Bei uns bewegt sich was, maßgeblich und das wollen wir mit dem Messe Motto „Zeit für Kontraste“ auch auf der Ambiente zeigen“, erläutert Christian Echtler, Geschäftsführer Jupiter, den Entschluss beim Messeauftritt vom bekannten Corporate Design abzuweichen und auf ein reduziertes Schwarz-Weiß zu setzen.

 

Kontrastreiches Produktportfolio

„Ob Highspeedblender Nutrimix und Slowjuicer Juicepresso, Elektro- und Retro-Handgerät oder Fleischwolf und Gemüseraffel aus dem mySystem – dem neuen Ansatz des bewährten Jupiter Systems – unsere Produkte schaffen eine breite Anwendungsvielfalt, die vom einem Ansatzende zum anderen reicht. Dabei sind wir bei der Produktauswahl so strukturiert, dass ein klares Bild für den Kunden entsteht und kein undurchsichtiger Portfoliomix“, führt Christian Echtler weiter fort.

 

Starker Partner für den Handel

Eine klare Aussage trifft Jupiter zukünftig auch am PoS. Ein durchdachtes, themenbezogenes Vorführkonzept zusammen mit der Rieber GmbH & Co. KG, einem der führenden Anbieter von Küchentechnik für die professionelle Gastronomie und den privaten Haushalt, soll nicht nur den Abverkauf der eigenen Produkte und die Reichweitensteigerung des mySystem unterstützen, sondern auch einen echten Mehrwert für den Einzelhandel bieten. So steht die Kooperation stellvertretend für den Ansatz eines ganzheitlichen Foodflows und greift damit einen der Top Trends der Branche auf.

 

Neue Teamkonstellation

Nicht gänzlich branchenneu, aber definitiv Frische ins Unternehmen bringend, zeigt sich das Vertriebsteam rund um Geschäftsführer Christian Echtler, der nach seiner Zeit bei Dyson ab sofort die Welt um 24 Stunden für die frische Küche und myJupiter verantwortet. Unterstützt wird er dabei auf Seiten des Vertriebs von Key Account Manager Alexander Wehe und den Sales Managern Fabio Vercelli, Sven Doll und Tim Hadergasser sowie von Export Managerin Manuela Michaelsen.

Kennenlernen können Fachhandelskunden die Neuerungen vom 10.02. – 14.02.2017 auf dem myJupiter Stand in Halle 3.1 B 16.

Weitere Informationen zum mySystem, der Kooperation mit Rieber, sowie den Personalien finden Sie in der Jupiter Presseübersicht auf www.news-prettl.com.

 

— Ende —

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                        

Leitung Marketing &                                            
Kommunikation                                                        
Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                  

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                      

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                         

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Wenn der Durchdrehpartner auch ein Raspelprofi ist Aus dem vollständig überarbeiteten Jupiter System wird mySystem

  • Neuer Kommunikationsansatz: Vom Produkt zum Küchenunterstützer
  • Produktüberarbeitung: Jupiter Systemantrieb mit mehr Leistung und im neuen Design

Der überarbeitete Systemantrieb der Firma Jupiter Küchenmaschinen GmbH bringt ab sofort Frische auf den Teller, für die Küche und in die Kommunikation. Denn das Basisgerät, dass durch einfachen Vorsatz-Wechsel vielfältige Anwendungsmöglichkeiten bietet und in wenigen Handgriffen beispielsweise vom Fleischwolf zur Gemüseraffel wird –  erfuhr vom Wernauer Unternehmen neben einer Komplettüberarbeitung in Design, auch eine Leistungserhöhung und einen neuen Kommunikationsauftritt.

 

mySystem steht für Produktcharakteristika und Kundennähe

„Kunden, die schon seit vielen Jahren mit dem Systemantrieb arbeiten, sind von seiner Handhabung und den erzielten Ergebnissen begeistert. Lediglich das Design sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Kritikpunkte. Verständlich, beachten wir, dass dieses über Jahre nicht maßgeblich verändert wurde.“, kommentiert Christian Echtler, Geschäftsführer bei Jupiter, die Resonanz zum bekannten Jupiter System. „Wir sind uns bewusst, dass die Designsprache heute wichtiger denn je ist, und haben mit dem Relaunch die Anregungen aus dem Markt aufgenommen. Dabei haben wir uns ganz bewusst für einen neuen Kommunikationsansatz entschieden. Mit mySystem führen wir die  myJupiter-Philosophie auf Produktebene fort und verfolgen weiter unser Ziel die Kundenähe aufzubauen und Emotionen zu wecken. Denn mit guter Funktionalität allein, findet heutzutage niemand mehr Gehör auf dem Markt, vor allem nicht bei der jüngeren Zielgruppe, die es für uns zu erschließen gilt.“

 

„Deine Küche. Dein Geschmack. Dein System – mySystem von Jupiter“

Mit diesem Slogan soll die Aufmerksamkeit der jüngeren Zielgruppe geweckt und gleichzeitig das Konzept kommuniziert werden. „Niemand will heute einfach einen Fleischwolf oder eine Getreidemühle kaufen. Das sieht bei einem Durchdrehpartner oder einem Kornversteher schon ganz anders aus. Alleine durch den Produktnamen und die direkte Ansprache „Dein Durchdrehpartner“ schaffen wir die Brücke, um unsere Produkte zu emotionalisieren. Dabei steht bei den mySystem-Geräten vor allem die unterstützende Funktion im Vordergrund.“ führt Echtler weiter fort. Denn ob Gemüseraffel oder Flockenquetsche, die Produkte des mySystem sind auf das Zuarbeiten in der Küche ausgerichtet. Durch die Vorsatz-Auswahl, die laut Echtler sukzessive ausgebaut wird, so dass bereits jetzt eine Leistungsreserve durch die Erhöhung von 150 auf 250 Watt bedacht wurde, bietet das System für fast jeden Anspruch die passenden Anwendungsmöglichkeiten. „Es ist ein Stück weit ein Individualisieren des eigenen Küchengeräts. Durch die Vorsatz-Auswahl stellt sich der Verbraucher seine benötigten Funktionalitäten selbst zusammen. Er schafft sich also sein System.“, sagt Echtler. Ein Konzept, dessen Multifunktionalität sich in Aussagen wie „Die Gemüseraffel, die gerne mal dem Grünzeug fremdgeht“ wieder findet und auf Produktseite durch die, vom Endverbraucher leicht zu wechselnden, Farbblenden abgerundet wird.

 

Blick auf die Technik – Systemantrieb (UVP: 129,00 €)

•          Energiesparend

•          Dauerlauffest

•          Wartungsfrei

•          250 W / 230 V

•          Sicheres 3-stufiges Bedienkonzept

 

Folgende Kombi-Geräte sind derzeit erhältlich:

•          Durchdrehpartner – Fleischwolf (UVP: 159,90 €)

•          Raspelprofi – Gemüseraffel (UVP: 169,90 €)

•          Fruchtmuse – Fruchtpresse (UVP: 209,00 €)

•          Frühstücksmacher – Flockenquetsche (UVP: 199,00 €)

•          Kornversteher – Getreidemühle mit Stahlkegelmahlwerk (UVP: 209,00 €

•          Mahlwerk(er) – Getreidemühle mit Steinmahlwerk (UVP: 209,00 €)

 Vorsätze zu den Kombigeräten einzeln erhältlich

 

– Ende –

 

Bildmaterial:

Bild 1 Auswahl neuer Antriebe: Antriebe_auf_Küche.jpeg

Bild 2 Produktkommunikation Bsp. Systemantrieb: Antrieb_beschrieben.jpeg

Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                            

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                        

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                              

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                          

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Tel.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Auf dem Weg vom GmbH-Denken zur verstärkten Markenorientierung Jupiter Küchenmaschinen GmbH ist myJupiter

Die Jupiter Küchenmaschinen GmbH tritt in ihrer Kommunikation ab sofort als myJupiter auf. Hintergrund dieser Entscheidung ist die klare Positionierung der Marke am Markt und in den Köpfen der Endverbraucher. Mit ihr gehen auch ein überarbeitetes Corporate Design und Änderungen in der Kommunikation einher.

„Wir sehen uns als Premiummarke, doch reicht dies allein nicht aus, um sich am Markt zu differenzieren“, sagt Christian Echtler, Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH. Dafür sei es wichtig, eine klare Markenaussage zu haben und diese stringent, auf allen Ebnen vom Produkt über das Auftreten bis hin zur Kommunikation, zu verfolgen. myJupiter hat, laut Echtler, genau diesen Ansatz. „Wir sehen uns zukünftig näher am Kunden. Sowohl in Bezug auf den Handel, den wir mit einem neuen Vorführkonzept unterstützen, als auch in Hinblick auf den Endkunden. In beiden Fällen spielen Emotionen und eine Verbindung, die sich durch Nähe und Vertrauen auszeichnet eine große Rolle. Ebenso wie das Charakteristikum individuell zu sein. Jeder soll sein „myJupiter“ haben“, erklärt Echtler die Ausrichtung.

 

Mehr als ein Marketing-Instrument

„Uns war es wichtig, keinen beliebigen Slogan zu wählen, der lediglich zu den aktuellen Branchen oder Marketingtrends passt, sondern eine Aussage zu treffen, die das wiederspiegelt, was wir sind und wo wir hin wollen. Wir sind Unterstützer der frischen Küche.“, sagt Echtler und spielt damit zum einen auf die Eigenschaften des Produktportfolios an. Denn bis auf Ausnahmen, wie den Highspeedblender Nutrimix und die Multifunktionsküchenmaschine Thermomaster, sind die myJupiter Produkte, im Sinne der Lebensmittelzerkleinerung, darauf ausgelegt, Lebensmittel für den Koch- und Backprozess sowie den Verzehr als solchen, vorzubereiten, um ein Maximum an Frische zu erhalten. Während der Erwärmungs- und Garprozess selbst nicht im Fokus steht. Zum anderen greift die unterstützende Funktion aber auch auf Unternehmensseite. „Wenn Sie einmal auf unsere internen Prozesse und die Atmosphäre schauen, werden Sie sehen, dass der „Unterstützergedanke“ auch das Corporate Behaviour ist. Im Team herrscht eine hands-on-Mentalität und eine starke Identifizierung mit der Marke“, führt Echtler weiter fort. „Wir sind anders, weshalb wir uns auch für eine andere Kommunikationsform, weg vom steifen Sie zum nahen Du und die ein oder andere  aufweckend direkte Kommunikationsaussage entschieden haben.“. Bei letzterem spielt Echtler vor allem auf Aussagen wie „Dreh´mal wieder richtig durch“, für den Fleischwolf Größe 8 oder „Nimm es selbst in die Hand“, für die Retro-Handgeräte-Linie an.

 

Frische für die Küche und das Design

Um die Philosophie nicht nur intern zu leben und verbal zu kommunizieren, wurde auch das Corporate Design überholt. Das bekannte Jupiter-Logo wurde um einen handschriftlich angelehntes „my“ ergänzt, während die Produkte auf moderner Küchenoptik, begleitet von grafischen Elementen, präsentiert werden. Immer darauf bedacht Emotionen zu wecken und den Produktnutzen herauszustellen. Die vollständige Umstellung aller Materialien, insbesondere der für den Handel, wird in den nächsten Monaten abgeschlossen sein.

 

Bildmaterial:

Bild 1 Katalogauszug: DrehMalWiederRichtigDurch.jpeg

Bild 2 Produktkommunikation Bsp. Systemantrieb: Antrieb_beschrieben.jpeg

Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                             

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                      

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                                
Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                       

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Frische nicht nur für die Küche: Christian Echtler ist neuer Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH

Wernau. Seit Anfang Januar ist Christian Echtler, 52, neuer Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH und sorgt für frischen Wind im Unternehmen. Der gelernte Koch wechselte bereits früh Kochmütze gegen Anzug und war nach seiner Qualifikation zum Diplom Betriebswirt im Vertrieb von Handels- und hochwertigen Konsumgütern unterschiedlichster Branchen tätig. Dabei bewies Echtler Ausdauer und ein Gespür für Markenentwicklung. So verbrachte er zuletzt über ein Jahrzehnt bei der Firma Dyson und begleitete die Marke mit einstigem Start-up Charakter zum Marktführer, in dem er selbst unterschiedliche Positionen im Key Account und Sales Management besetzte.

Seine neue Rolle als Geschäftsführer kommentiert Echtler wie folgt:  „Ich sehe in Jupiter großes Potential und freue mich, die Marke zusammen mit meinem motivierten Team zu entwickeln und nach vorne zu bringen. Sicherlich wartet die eine oder andere Herausforderung auf uns, aber diese betrachte ich als große Chance dazu, das Unternehmen zu bewegen und in Teilen überraschend unkonventionelle Wege einzuschlagen“. Flexibilität und junges Denken lassen Echtler daher auch den veränderten Markenauftritt Jupiters – weg vom traditionellen Jupiter Küchenmaschinen GmbH Denken, hin zur modernen myJupiter Ansprache – unterstützen.

 

— Ende —

 

Mehr Informationen zur Jupiter Markenkommunikation entnehmen Sie bitte der Presseinformation „Auf dem Weg vom GmbH-Denken zur verstärkten Markenorientierung“.

 

Bildmaterial:

Bild Geschäftsführer, Christian Echtler: ChristianEchtler.jpeg

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                           

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                        

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                         

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                 

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Absolut vorzeigbar: Rieber und Jupiter mit gemeinsamer Produktvorführung am PoS

  • Kooperation der Unternehmen Rieber GmbH & Co. KG und Jupiter Küchenmaschinen GmbH
  • Vorführkonzept am PoS mit Food flow-Charakter – lagern, verarbeiten, zubereiten, aufbewahren
  • Thema statt Produkt – thematische und saisonale Schwerpunkte liegen im Fokus
  • Abverkaufshilfe erklärungsbedürftiger Premium-Produktlösungen für den Handel und Mehrwertschaffung für den Endkunden

Wernau. Die Rieber GmbH & Co. KG und die Jupiter Küchenmaschinen GmbH gehen eine Kooperation für die gemeinsame Produktpräsentation am PoS  ein. Ziel der Kooperation ist es, dem Händler ein Konzept zu bieten, dass die Bedürfnisse des Endkunden aufgreift und einen Ansatz zur Verfolgung des Trendthemas Food flow bietet. Umgesetzt wird dieses durch die Einbindung der Rieber Produkte, zur Aufbewahrung und Zubereitung von Lebensmittel, in die myJupiter Produktpräsentation. Diese wird, anders als bisher vom Wernauer Unternehmen gewohnt,  eine klare thematische Ansprache haben und neben dem bekannten Highspeedblender Nutrimix und dem Entsafter Juicepresso, vor allem das mySystem – die vollständige Überarbeitung des Jupiter Systems forcieren.

 

Zwei Marken, zwei Produktansätze, ein Ziel: Frische Küche

 „Die Erfahrung zeigt, dass Produktlösungskonzepte, wie das mySystem, erklärungsbedürftig sind und insbesondere Lösungen im Premiumsegment nach einer Präsentation im Handel verlangen, um für den Endkunden erlebbar zu werden.“, erklärt Christian Echtler, Geschäftsführer der Firma Jupiter, die Motivation zum Vorführkonzept und führt weiter fort „Unsere Produkte kennzeichnen sich besonders durch die unterstützende Funktion in der Küche. Abgesehen vom Nutrimix und der Multifunktionsküchenmaschine Thermomaster, bereitet der Kunde mit Ihnen die Lebensmittel nicht in Form von Erwärmen und Garen zu, sondern für diese Anwendungen vor. Dabei steht die größtmögliche Frische immer im Fokus. Um diesen Frische-Gedanken zu vervollständigen, kommen die Produkte der Firma Rieber zum Einsatz.

„Mit unseren Store & more Lösungen, die aus hochwertigem Edelstahl bestehen, lassen sich Lebensmittel besonders hygienisch und haltbar lagern. Denn neben der Möglichkeit zur Vakuumierung, entscheidet die Wahl des passenden Deckels ob  transportiert, gelagert, gekocht oder ausgegeben werden soll. Der Deckel gibt dem Behälter die Funktion“, erläutert Dorothee Rinker, Vertrieb Haushalt der Firma Rieber, den Produkteinsatz. „Mit unseren thermoplates®, die sich sowohl zum Kochen, Braten und Backen eignen, als auch der Teppanyaki-Platte, lassen sich die, mit den Jupiter Produkten verarbeiteten, Lebensmittel zubereiten. Übrig gebliebene Portionen finden wieder Platz im Store & More.“ Der auf jedem Behälter aufgebrachte QR-Code vereinfacht die Organisation, indem er die Hinterlegung von Daten wie z.B. MHD, Inhalt, Rezepte etc. ermöglicht.“

 

Themenwelt statt Produktauslobung

Lagern, verarbeiten, zubereiten, aufbewahren – dieser Prozess kennzeichnet das Vorführkonzept, dass durch saisonale Themenschwerpunkte gekennzeichnet ist und flexibel auf aufkommende Trends reagieren kann. „Die Zeit in der das Produkt im Fokus steht, ist vorbei. Es geht um das Erleben eines Themas, die Vermittlung eines Gefühls, die Übererfüllung einer Anforderung“, sagt Echtler. „Unsere Vorführkräfte stehen für die Produkt und die Marken ein, sie wissen um die jeweiligen Vorteile. Daher fällt es uns auch leicht, durch einfachen Rezeptaustausch und der Aufbereitung grundlegender Informationen zu einer Themenwelt, wie Saftgenuss oder Barbecue und Outdoorküche, zukünftig dem Handel eine aktuelle Präsentation mit Relevanz für den Endkunden zu bieten.

Die ersten Vorführungen mit diesem Konzept sind bereits geplant. Der Handel kann sich vorab auf der Ambiente in Frankfurt, vom 10.02. bis 14.02.2017, vom kombinierten Einsatz der Rieber und Jupiter Produkte auf dem myJupiter Stand in Halle 3.1 B16 überzeugen.

 

— Ende —

 

Bildmaterial:

Bild 1 Store & more Rieber: STORE+MORE_Food, Fotocredit: Rieber
Bild 2 Juicepresso plus + System: Jup_Produkte.jpeg, Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                                            

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                               

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                                 

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                  

 

Agnes Artelt

Abteilung Marketing

Rieber GmbH & Co.KG

Tel.: +49 (0) 7121 518 – 393

agnes.artelt@rieber.de                                                                                                           

 

Unterwegs bestens verbunden

Neuer LTE-WLAN Router Wi4U city von lesswire für den Personennahverkehr

Die Entwicklung geht weiter. Nachdem Wi4U pro, einem LTE-WLAN Router für Kraftfahrzeuge und Busse, stellt die Berliner lesswire GmbH, Teil der internationalen Prettl Unternehmensgruppe, nun den Wi4U city vor. Qualifiziert nach DIN EN 50155 sowie mit E1 Zertifikat und R&TTE Zertifikat versehen, bringt das Gerät ab sofort Highspeed-Internet und Multimedia Angebote auch in die Schienen- und Straßenfahrzeuge des ÖPNV.

Read more

Full Service im EMS-Bereich mit starken Marken der Prettl electronics

Die Division Prettl electronics, der international agierenden Prettl Unternehmensgruppe, präsentiert auf der electronica in München das gesamte Leistungsspektrum an EMS-Dienstleistungen von der Entwicklungskompetenz über die Elektronikfertigung bis hin zum Repair-Service. Dabei sind gleich drei Marken am Stand 313 in Halle C4 vertreten.

Während die lesswire GmbH, Entwicklungsdienstleister im Bereich drahtloser Konnektivität und führender Anbieter von Connected Mobility Systemen, als Mitaussteller präsent ist, findet auch die kürzlich akquirierte Kurz GmbH, als Produzent von kundenspezifischen elektronischen Steuerungen, analogen Sensoren sowie Druckschalter und Filterwechselanzeigen, Erwähnung.

Durch die gebündelte Kompetenz im Zusammenschluss mit der Prettl Electronics GmbH können die Kunden vom ausgereiften Know-how, sowie dem globalen Footprint mit zahlreichen Standorten profitieren. Neben dem Einblick in das klassische EMS-Dienstleistungsspektrum und die bei Prettl electronics verwendeten Fertigungstechnologien, finden die Messebesucher auch weitere Informationen zu Prettl electronics als ausgewählten Fertigungspartner für Industrie, Medizin, Luftfahrt und Smart Metering. Somit wartet vom 8.11. bis zum 11.11. ein stimmiges Gesamtkonzept auf die Fachwelt in München. Für alle, die es nicht persönlich zur Messe schaffen, fasst Prettl electronics das Leistungsspektrum auf dem Relaunch der Homepage www.prettl-electronics.de zusammen.

 

Über Prettl Electronics

Als einer der deutschen TOP 5 EMS-Dienstleister bietet Ihnen Prettl Electronics alles aus einer Hand, alles inhouse. Prettl Electronics ist der Ansprechpartner, der in der Welt der Produktentstehung zuhause ist. Bei Prettl Electronics werden die Kompetenzen rund um Produkt und (After-Sales-) Service nicht einfach aufaddiert, sondern vernetzt. Denn das Unternehmen verbindet das Wissen aus den Fachabteilungen und seiner Spezialisten zu fließenden Prozessen, damit der Kunde am Ende kein zusammengefügtes Produkt, sondern eine in sich stimmige Lösung erhält und dem Unternehmensversprechen „Get it right, the first time“ auch in Zukunft vertraut.

1 2 3 4 5 14