Category Archives: Press release

Frische nicht nur für die Küche: Christian Echtler ist neuer Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH

Wernau. Seit Anfang Januar ist Christian Echtler, 52, neuer Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH und sorgt für frischen Wind im Unternehmen. Der gelernte Koch wechselte bereits früh Kochmütze gegen Anzug und war nach seiner Qualifikation zum Diplom Betriebswirt im Vertrieb von Handels- und hochwertigen Konsumgütern unterschiedlichster Branchen tätig. Dabei bewies Echtler Ausdauer und ein Gespür für Markenentwicklung. So verbrachte er zuletzt über ein Jahrzehnt bei der Firma Dyson und begleitete die Marke mit einstigem Start-up Charakter zum Marktführer, in dem er selbst unterschiedliche Positionen im Key Account und Sales Management besetzte.

Seine neue Rolle als Geschäftsführer kommentiert Echtler wie folgt:  „Ich sehe in Jupiter großes Potential und freue mich, die Marke zusammen mit meinem motivierten Team zu entwickeln und nach vorne zu bringen. Sicherlich wartet die eine oder andere Herausforderung auf uns, aber diese betrachte ich als große Chance dazu, das Unternehmen zu bewegen und in Teilen überraschend unkonventionelle Wege einzuschlagen“. Flexibilität und junges Denken lassen Echtler daher auch den veränderten Markenauftritt Jupiters – weg vom traditionellen Jupiter Küchenmaschinen GmbH Denken, hin zur modernen myJupiter Ansprache – unterstützen.

 

— Ende —

 

Mehr Informationen zur Jupiter Markenkommunikation entnehmen Sie bitte der Presseinformation „Auf dem Weg vom GmbH-Denken zur verstärkten Markenorientierung“.

 

Bildmaterial:

Bild Geschäftsführer, Christian Echtler: ChristianEchtler.jpeg

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                           

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                        

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                         

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                 

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Absolut vorzeigbar: Rieber und Jupiter mit gemeinsamer Produktvorführung am PoS

  • Kooperation der Unternehmen Rieber GmbH & Co. KG und Jupiter Küchenmaschinen GmbH
  • Vorführkonzept am PoS mit Food flow-Charakter – lagern, verarbeiten, zubereiten, aufbewahren
  • Thema statt Produkt – thematische und saisonale Schwerpunkte liegen im Fokus
  • Abverkaufshilfe erklärungsbedürftiger Premium-Produktlösungen für den Handel und Mehrwertschaffung für den Endkunden

Wernau. Die Rieber GmbH & Co. KG und die Jupiter Küchenmaschinen GmbH gehen eine Kooperation für die gemeinsame Produktpräsentation am PoS  ein. Ziel der Kooperation ist es, dem Händler ein Konzept zu bieten, dass die Bedürfnisse des Endkunden aufgreift und einen Ansatz zur Verfolgung des Trendthemas Food flow bietet. Umgesetzt wird dieses durch die Einbindung der Rieber Produkte, zur Aufbewahrung und Zubereitung von Lebensmittel, in die myJupiter Produktpräsentation. Diese wird, anders als bisher vom Wernauer Unternehmen gewohnt,  eine klare thematische Ansprache haben und neben dem bekannten Highspeedblender Nutrimix und dem Entsafter Juicepresso, vor allem das mySystem – die vollständige Überarbeitung des Jupiter Systems forcieren.

 

Zwei Marken, zwei Produktansätze, ein Ziel: Frische Küche

 „Die Erfahrung zeigt, dass Produktlösungskonzepte, wie das mySystem, erklärungsbedürftig sind und insbesondere Lösungen im Premiumsegment nach einer Präsentation im Handel verlangen, um für den Endkunden erlebbar zu werden.“, erklärt Christian Echtler, Geschäftsführer der Firma Jupiter, die Motivation zum Vorführkonzept und führt weiter fort „Unsere Produkte kennzeichnen sich besonders durch die unterstützende Funktion in der Küche. Abgesehen vom Nutrimix und der Multifunktionsküchenmaschine Thermomaster, bereitet der Kunde mit Ihnen die Lebensmittel nicht in Form von Erwärmen und Garen zu, sondern für diese Anwendungen vor. Dabei steht die größtmögliche Frische immer im Fokus. Um diesen Frische-Gedanken zu vervollständigen, kommen die Produkte der Firma Rieber zum Einsatz.

„Mit unseren Store & more Lösungen, die aus hochwertigem Edelstahl bestehen, lassen sich Lebensmittel besonders hygienisch und haltbar lagern. Denn neben der Möglichkeit zur Vakuumierung, entscheidet die Wahl des passenden Deckels ob  transportiert, gelagert, gekocht oder ausgegeben werden soll. Der Deckel gibt dem Behälter die Funktion“, erläutert Dorothee Rinker, Vertrieb Haushalt der Firma Rieber, den Produkteinsatz. „Mit unseren thermoplates®, die sich sowohl zum Kochen, Braten und Backen eignen, als auch der Teppanyaki-Platte, lassen sich die, mit den Jupiter Produkten verarbeiteten, Lebensmittel zubereiten. Übrig gebliebene Portionen finden wieder Platz im Store & More.“ Der auf jedem Behälter aufgebrachte QR-Code vereinfacht die Organisation, indem er die Hinterlegung von Daten wie z.B. MHD, Inhalt, Rezepte etc. ermöglicht.“

 

Themenwelt statt Produktauslobung

Lagern, verarbeiten, zubereiten, aufbewahren – dieser Prozess kennzeichnet das Vorführkonzept, dass durch saisonale Themenschwerpunkte gekennzeichnet ist und flexibel auf aufkommende Trends reagieren kann. „Die Zeit in der das Produkt im Fokus steht, ist vorbei. Es geht um das Erleben eines Themas, die Vermittlung eines Gefühls, die Übererfüllung einer Anforderung“, sagt Echtler. „Unsere Vorführkräfte stehen für die Produkt und die Marken ein, sie wissen um die jeweiligen Vorteile. Daher fällt es uns auch leicht, durch einfachen Rezeptaustausch und der Aufbereitung grundlegender Informationen zu einer Themenwelt, wie Saftgenuss oder Barbecue und Outdoorküche, zukünftig dem Handel eine aktuelle Präsentation mit Relevanz für den Endkunden zu bieten.

Die ersten Vorführungen mit diesem Konzept sind bereits geplant. Der Handel kann sich vorab auf der Ambiente in Frankfurt, vom 10.02. bis 14.02.2017, vom kombinierten Einsatz der Rieber und Jupiter Produkte auf dem myJupiter Stand in Halle 3.1 B16 überzeugen.

 

— Ende —

 

Bildmaterial:

Bild 1 Store & more Rieber: STORE+MORE_Food, Fotocredit: Rieber
Bild 2 Juicepresso plus + System: Jup_Produkte.jpeg, Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                                            

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                               

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                                 

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                  

 

Agnes Artelt

Abteilung Marketing

Rieber GmbH & Co.KG

Tel.: +49 (0) 7121 518 – 393

agnes.artelt@rieber.de                                                                                                           

 

Unterwegs bestens verbunden

Neuer LTE-WLAN Router Wi4U city von lesswire für den Personennahverkehr

Die Entwicklung geht weiter. Nachdem Wi4U pro, einem LTE-WLAN Router für Kraftfahrzeuge und Busse, stellt die Berliner lesswire GmbH, Teil der internationalen Prettl Unternehmensgruppe, nun den Wi4U city vor. Qualifiziert nach DIN EN 50155 sowie mit E1 Zertifikat und R&TTE Zertifikat versehen, bringt das Gerät ab sofort Highspeed-Internet und Multimedia Angebote auch in die Schienen- und Straßenfahrzeuge des ÖPNV.

Read more

Full Service im EMS-Bereich mit starken Marken der Prettl electronics

Die Division Prettl electronics, der international agierenden Prettl Unternehmensgruppe, präsentiert auf der electronica in München das gesamte Leistungsspektrum an EMS-Dienstleistungen von der Entwicklungskompetenz über die Elektronikfertigung bis hin zum Repair-Service. Dabei sind gleich drei Marken am Stand 313 in Halle C4 vertreten.

Während die lesswire GmbH, Entwicklungsdienstleister im Bereich drahtloser Konnektivität und führender Anbieter von Connected Mobility Systemen, als Mitaussteller präsent ist, findet auch die kürzlich akquirierte Kurz GmbH, als Produzent von kundenspezifischen elektronischen Steuerungen, analogen Sensoren sowie Druckschalter und Filterwechselanzeigen, Erwähnung.

Durch die gebündelte Kompetenz im Zusammenschluss mit der Prettl Electronics GmbH können die Kunden vom ausgereiften Know-how, sowie dem globalen Footprint mit zahlreichen Standorten profitieren. Neben dem Einblick in das klassische EMS-Dienstleistungsspektrum und die bei Prettl electronics verwendeten Fertigungstechnologien, finden die Messebesucher auch weitere Informationen zu Prettl electronics als ausgewählten Fertigungspartner für Industrie, Medizin, Luftfahrt und Smart Metering. Somit wartet vom 8.11. bis zum 11.11. ein stimmiges Gesamtkonzept auf die Fachwelt in München. Für alle, die es nicht persönlich zur Messe schaffen, fasst Prettl electronics das Leistungsspektrum auf dem Relaunch der Homepage www.prettl-electronics.de zusammen.

 

Über Prettl Electronics

Als einer der deutschen TOP 5 EMS-Dienstleister bietet Ihnen Prettl Electronics alles aus einer Hand, alles inhouse. Prettl Electronics ist der Ansprechpartner, der in der Welt der Produktentstehung zuhause ist. Bei Prettl Electronics werden die Kompetenzen rund um Produkt und (After-Sales-) Service nicht einfach aufaddiert, sondern vernetzt. Denn das Unternehmen verbindet das Wissen aus den Fachabteilungen und seiner Spezialisten zu fließenden Prozessen, damit der Kunde am Ende kein zusammengefügtes Produkt, sondern eine in sich stimmige Lösung erhält und dem Unternehmensversprechen „Get it right, the first time“ auch in Zukunft vertraut.

REFUsol Wechselrichter durch die Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) als zugelassene Wechselrichter gelistet.

Pfullingen, Deutschland – Refu Elektronik meldet, dass die REFUsol Wechselrichter kürzlich durch die DEWA als zugelassene Produkte qualifiziert wurden.

Seit 13. Oktober sind die REFUsol Stringwechselrichter Teil der Liste, in der die DEWA Produkte für den Einsatz in ihrem Distributed Renewable Resource (DRRG) Programm qualifiziert. Diese Liste bietet einen Überblick über Hersteller und Produkte, die die technischen Standards der DEWA erfüllen und somit für den Einsatz in netzgekoppelten PV-Anlagen zugelassen sind. Das DRRG Programm ist Teil der Shams Dubai Initiative, die Privatpersonen und Firmen dazu aufruft, mit netzgekoppelte Anlagen selber Strom aus erneuerbaren Energien für ihren Eigenverbrauch zu erzeugen.

„ Wir freuen uns mitteilen zu können, dass unserer Wechselrichter für diese Initiative zugelassen wurden“, sagt Henner Funk, Leiter Vertrieb Solar bei Refu Elektronik. „ Dies ermöglicht nun jedermann unsere REFUsol Wechselrichter in ihren Anlagen zu verwenden und so von deren einfacher Installation, hohen Effizienz und niedrigen Wartungskosten zu profitieren. Wir freuen uns, ein Baustein bei der Verwirklichung der Vision von seiner königlichen Hoheit Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum zu sein, Dubai zur smartesten Stadt der Welt zu machen und eine nachhaltige Zukunft für die Emirate aufzubauen.“ Um Kunden in der Region optimal betreuen zu können, arbeitet das REFUsol Vertriebsteam eng mit der PRETTL Energy Middle East FZE, einer Niederlassung der Prettl Unternehmensgruppe unter Leitung von Deepak Solomon, zusammen. Prettl Energy Middle East ist in Jebel Ali, der größten Freihandelszone der Welt, ansässig und bringt REFUsol damit näher an den Mittleren Osten.

Der Eintrag in die DEWA Liste bezieht sich auf beide Produktreihen von REFUsol – die neue Generation der 08-23K Wechselrichter sowie die 40/46K Geräte für große Anlagen. Technische Daten beider Produktreihen sind auf der REFUsol Website (www.refu-sol.com) verfügbar.

REFUsol 08…23K

REFUsol 40/46K

 

be connected. Der neue Imagefilm der Prettl Unternehmensgruppe ist da

Kompetenz,  Qualität  und  Emotionen  visualisiert  in  einem  zweiminütigen  Imagefilm:  Die  Prettl Unternehmensgruppe gewährt  ihren Kunden, Geschäftspartnern und Zulieferern einen exklusiven Blick  hinter  die  Kulissen  der diversifizierten Unternehmensgruppe. Nach über 60 Jahren Firmengeschichte ist ein Video entstanden, in dem hauptsächlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Marken/Produkte Regie übernehmen. In 120 Sekunden führt der Imagefilm durch  die fünf Divisionen der Unternehmensgruppe.  „Das  Corporate  Video  ist  für  uns  ein  ideales  Werkzeug,  um  visuell  verdeutlichen zu können, wofür wir stehen. Viele unserer Kunden und potenziellen  Mitarbeiter  haben  zum  Beispiel keine Vorstellung, welch breit gefächerte Kompetenz wir  tatsächlich haben“, sagt Daniel Stuckert, Kommunikationschef der Prettl Unternehmensgruppe. Der Film ist gemeinsam mit der visavis Filmproduktion aus Berlin an unterschiedlichen Unternehmensstandorten weltweit entstanden. Neben Sequenzen aus der Firmenzentrale in Pfullingen oder der Produktion der Prettl electronics am Standort in Lübeck bildet das Corporate Video den Arbeitsalltag von mehr als  9.500  Mitarbeitern  weltweit  authentisch  ab.  Interessierte finden  den  Film  ab  sofort  auf  der  Prettl-Website, dem Blog  und  auf YouTube. Er wird  aber  auch  auf  Messen  und  in  Präsentationen  eingebunden.  Nicht  zuletzt  sollen  potenzielle  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch  die  zweiminütige  Sequenz  von den Arbeitgeberqualitäten der Prettl Unternehmensgruppe  überzeugt  werden.

REFUsol präsentiert dreiphasige Stringwechselrichter auf der SPI in Las Vegas

Pfullingen – Auf der Solar Power International (SPI) in Las Vegas präsentiert REFUsol die neue Generation der dreiphasigen Stringwechselrichter für den amerikanischen Markt. Die Solar Power International  findet vom 12. bis 15. September 2016 in Las Vegas statt. Der Stand von REFUsol befindet sich in der Westgate Hall, Standnummer W1129.

 


 

In Las Vegas präsentiert REFUsol die neue Generation des 3-phasigen Stringwechselrichters REFUsol 24K-UL. Die Wechselrichter basieren auf der erfolgreichen Plattform der REFUsol 08 … 23K Familie, die höchste Erträge ohne Wartungsaufwand ermöglicht. Außerdem wurden die Geräte weiterentwickelt und die neue Software ermöglicht zukünftig einfache Anpassungen, wenn zum Beispiel Speicher angeschlossen oder die Anlage in Smart-Grid Netze eingebunden werden soll. Auch Änderungen von Regularien können nun einfacher umgesetzt werden.

Der 24 kW Wechselrichter wird ergänzt durch den REFUsol 48K-UL für große Anlagen. Die Geräte sind wie der REFUsol 24K-UL passiv gekühlt. Da es keinen externen Lüfter gibt, ist das Gerät nahezu wartungsfrei und besticht durch seine lange Lebensdauer. Außerdem ermöglicht er durch die externe DC Combiner Box und die kompakte Bauart eine flexible Planung von Großanlagen. Die Wechselrichter können in den Anlagen flexibel positioniert werden – ob direkt an den Solarmodulen oder gesammelt an einem Ort entscheidet allein die Anforderung der Anlage. Durch die bewährte UltraEta®- Topologie erreichen die Wechselrichter der 48K Serie selbst bei Teillast höchste Wirkungsgrade von über 98%, wodurch ein hoher Return on Investment zu erreichen ist. Außerdem ermöglicht die Verwendung von Stringwechselrichtern den Anschluss einzelner Teilanlagen ans Netz, wodurch bereits vor Fertigstellung der gesamten Großanlage Erträge erwirtschaftet werden können.

Beide Geräte werden UL-zertifiziert und können selbstverständlich über den integrierten Datenlogger an das kostenfreie Überwachungsportal REFUlog angebunden werden.

Bildmaterial zum Download finden Sie hier.

REFUsol 24K-UL

REFUsol 48K-UL

 

PRETTL Manufacturing und RavenTech gehen Joint Venture ein

PR Appliance Technologies für ein erweitertes Leistungsspektrum als Komponenten- und Systemhersteller

Die Prettl Manufacturing geht ein Joint Venture mit dem in Nürnberg ansässigen Entwicklungsunternehmen RavenTech GmbH ein. Die daraus resultierende PR Appliance Technologies S.A. de C.V.  mit Sitz in Querétaro, Mexico soll als Entwicklungspartner für führende Hersteller der Haushaltgeräteindustrie agieren.

„Das Know-how, das die RavenTech GmbH als Entwicklungsdienstleister mit in das Joint Venture einbringt, ergänzt die globale Produktionskompetenzen in der Kunststofftechnik ideal. Zusammen können wir den Kunden ein breiteres Leistungsspektrum mit innovativen Konzepten offerieren.“, erläutert Carlos Barroso, der Prettl in der PR Appliance Technologies vertritt, die Motive des neuen Unternehmens. Ziel der PR Appliance Technologies ist es, gemeinsam mit dem Kunden zukunftsfähige Komponenten und Systeme für weiße Ware, wie Geschirrspüler, Kühlschränke, Waschmaschinen und Trockner zu entwickeln und sich als starker Partner für OEMs auf dem Markt zu präsentieren. Weitere Vorteile und Synergien ergeben sich aus den langjährigen Erfahrungen der beiden Mutterunternehmen auf dem nord- und südamerikanischen Markt.

 

Über Prettl

Automotive, Appliance solutions, Electronics, Energy und ProSys – das sind die 5 Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe Prettl. Bedient durch die PRETTL Produktions Holding GmbH, die PRETTL Beteiligungs Holding GmbH und die PRETTL Privatstiftung wird der erfolgreich, international operierende Unternehmensverbund mit über 9.500 Mitarbeitern an mehr als 35 Standorten in über 25 Ländern in vollkommen eigenständig agierenden Firmen, geführt. Das Geheimrezept dieser autarken Unternehmen: Genuss maximaler unternehmerischer Freiheit und damit einhergehend der Selbstbestimmung von Strategien, Kunden und Märkten.

Vereint werden die Firmen wieder durch den von Prettl vorangetriebenen grünen Gedanken, dessen Grundlage der erzielte wirtschaftliche Erfolg ist und der sich sowohl auf der Mitarbeiter- und Technologie- als auch der Produktebene erstreckt. Denn für Prettl heißt es nicht nur Zukunft sichern, sondern Zukunft gestalten.

 

Über RavenTech

RavenTech ist ein weltweit tätiger Entwicklungspartner für die Hausgeräteindustrie.
Der Fokus liegt auf der kundenorientierten Entwicklung innovativer Systemlösungen von der Komponente bis zum Gesamtgerät, wobei der gesamte Produktentstehungsprozess von der Spezifikation bis zur Produktion unterstützt wird.
Neben der mechanischen und funktionalen Auslegung der Systeme und Komponenten kennzeichnet auch die Prozessentwicklung im eigenen Verfahrens- und Akustiklabor die Kompetenz der RavenTech.

Langjährige Erfahrung, Sinn für Innovation und ein Netzwerk von Fachleuten garantieren eine effiziente Projektbearbeitung.

RavenTech ist der Partner für zukunftsorientierte Produktentwicklung unter Berücksichtigung von Marktorientierung, Leistungsdaten, Kosten, Qualität und Time-to-Market.

 

Bildmaterial zur Mitteilung:

Pressefoto
Fotocredit: PR Appliance Technologies S.A., de C.V., Querétaro, Mexico
Logo

Prettl Automotive Electric weitet seinen Standort in Vietnam aus

Prettl Automotive Electric weitet seinen Standort in der vietnamesischen Stadt Hải Dương um ein weiteres Produktions- und Verwaltungsgebäude aus. Bis zum Jahr 2018 sollen dort auf einer Fläche von rund 16000 Quadratmetern neben Komponenten zur Abgasregulierung, ABS – und Wheel Speed Sensoren auch Kabelsätze für zukunftsweisende Technologien, wie Fahrerassistenzsysteme hergestellt werden. Die Einweihungsfeier zum ersten Bauabschnitt fand kürzlich auf dem Grundstück des Unternehmens statt. Zu den geladenen Gästen zählten der Bürgermeister von Hải Dương, der Präsident Industriezone sowie die größten Tier 1 Automobilzulieferer, die zum Kundenstamm Prettl’s gehören.

Read more

Prettl Unternehmensgruppe übernimmt Kurz Gruppe

Die Prettl Unternehmensgruppe erwirbt die wesentlichen Vermögenswerte der Gerhard Kurz elektrotechnischer Gerätebau GmbH. Durch die Übernahme des in die Insolvenz geratenden Produzenten von kundenspezifischen elektronischen Steuerungen, analogen Sensoren sowie Druckschalter und Filterwechselanzeigen, sichert Prettl den Erhalt von insgesamt 200 Arbeitsplätzen am deutschen Standort Althengstett sowie im litauischen Alytus.


„Durch Ausnutzen des bei uns vorhandenen Vertriebsnetzwerks und dem Zugang zu internationalen Märkten wollen wir die Schwachpunkte von Kurz schnell beheben und den Mitarbeitern in Althengstett und Alytus die Chance bieten, gemeinsam an einer erfolgreichen Entwicklung der Marke Kurz Elektronik teilzuhaben“, betonen Dr. Gregor Zwinge und Dr. Georg Digele, Geschäftsführer und Hauptverantwortliche bei Prettl für das Investment in die Kurz-Gruppe und beschreiben damit gleichzeitig die Einbindung von Kurz in den Geschäftsbereich Electronics bei Prettl.
Ein Ansatz, den auch der Insolvenzverwalter der Kurz Gruppe Martin Mucha begrüßt., so dass sich Prettl in den vergangenen Wochen gegen weitere Interessenten durchgesetzt hat.
„Mit dem Abschluss der Transaktion noch vor den Sommerferien haben die verbleibenden Mitarbeiter die Sicherheit, dass das Unternehmen in gute Hände geht. Es war uns besonders wichtig, dass Belegschaft und Kunden eine Perspektive haben.“

Eine Perspektive zeichnet sich auch für das Zweigwerk Schalkau mit Fokus auf Kunststoffspritzgussteile ab. Prettl sichert die Auslastung des Werks für die folgenden vier Monate zu, bis sich auf Seiten von Kurz auch hier Investoren gefunden haben.

Der Kauf der Kurz Gruppe wurde durch die Meteor Unternehmensbeteiligungen GmbH, der Beteiligungsgesellschaft der Prettl Familienstiftung durchgeführt. Diese fördert Unternehmer und Unternehmen mit klaren Alleinstellungsmerkmalen oder Nischenanwendungen und unterstützt bei der strategischen Ausrichtung, Nachfolgeregelungen und Internationalisierung.

 

Über Kurz
Die Kurz-Gruppe produzierte und entwickelte vorinsolvenzlich an fünf Standorten mit rund 250 Mitarbeitern Steuerungsplatinen und andere elektronische Komponenten für alle wesentlichen Marktteilnehmer der Hausgerätebranche. Insbesondere entwickelte sie auch Akku-/ Batteriemanagementsysteme, Einschalt- und Sanftanlaufautomatiken, sowie Motorsteuerungen mittels Mikroprozessoren. Die Marke Kurz ist bekannt für exzellente Produktionsqualität und -flexibilität sowie ein hohes Maß an entwicklerischer Problemlösungskompetenz für den Kunden. Die operativ tätige Gerhard Kurz elektrotechnischer Gerätebau GmbH stellte am 14. April 2016 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Zum Insolvenzverwalter wurde Martin Mucha von der Kanzlei Grub Brugger & Partner aus Stuttgart bestellt. Er hat den operativen Geschäftsbetrieb zusammen mit dem Sanierungsgeschäftsführer Bernd Grupp von der Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung GmbH stabilisiert und veräußert. Der Insolvenzverwalter wurde beim Verkauf federführend von einem Team um Volker Wintergerst, Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung GmbH, beraten.
 

1 2 3 4 5 11