Category Archives: Prettl group

Unterstützung für BMT Pfullingen

 

  • Bund gegen Mißbrauch der Tiere e.V. Pfullingen freut sich über Spende von Prettl-Mitarbeitern
  • Traditionelle Weihnachtstombola am Standort Industriepark Sandwiesen Pfullingen erbrachte 1.196,20 Euro für einen guten Zweck

 

Pfullingen – Am Standort des BMT Pfullingen fand am 11. Januar 2018 ein besonderes Treffen statt. Heidi Riekert von der Geschäftsstelle des BMT Pfullingen wurden von Sarah Wurth und Franziska Lang, Mitarbeiterinnen bei Prettl besucht. Anlass war die Übergabe eines Spendenschecks für den BMT in Höhe von 1.196,20 Euro.

 

Alljährlich spenden Mitarbeiter der Prettl-Standorte Pfullingen, Metzingen, Bempflingen und Wernau im Rahmen einer Weihnachtstombola des Prettl-Weihnachtsmarktes Geld für einen wohltätigen Zweck. Hauptgewinn in diesem Jahr war ein MotoGP Wochenende am Sachsenring für die Saison 2018. Auch 2017 war es wieder ein Anliegen, eine gemeinnützige soziale Einrichtung in der Region zu unterstützen. „Wir haben entschieden, dass die Spende dieses Jahr dem BMT (Bund gegen Mißbrauch der Tiere e.V.) zugute kommen soll. Damit helfen wir in Not geratenen Tieren und vor allem den Menschen, die diese betreuen, denn sie geraten oftmals in Vergessenheit“, betont Daniel Stuckert, Kommunikationsleiter der Prettl Unternehmensgruppe. Der BMT Pfullingen mit seinen vielfältigen Aufgaben trägt hier in der Region einen wesentlichen Anteil dazu bei, dass diese Tiere versorgt werden und wieder ein neues Zuhause finden.

 

„Die Spende kommt genau richtig“, freut sich Heidi Riekert. „Wir benötigen immer finanzielle Unterstützung für die medizinische Versorgung und die Verpflegung unserer Tiere.“

 

 — Ende —

 

Hier steht die Pressemitteilung für Sie als PDF-Datei zum Download bereit.

 

Foto: Spendenübergabe im BMT Tierheim Pfullingen

Fotocredit: PRETTL Produktions Holding GmbH

 

Über Prettl

Automotive, Appliance solutions, Electronics, Energy und ProSys – das sind die 5 Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe Prettl. Bedient durch die PRETTL Produktions Holding GmbH, die PRETTL Beteiligungs Holding GmbH und die PRETTL Privatstiftung wird der erfolgreich, international operierende Unternehmensverbund mit über 9.500 Mitarbeitern an mehr als 35 Standorten in über 25 Ländern in vollkommen eigenständig agierenden Firmen, geführt. Das Geheimrezept dieser autarken Unternehmen: Genuss maximaler unternehmerischer Freiheit und damit einhergehend der Selbstbestimmung von Strategien, Kunden und Märkten.

Vereint werden die Firmen wieder durch den von Prettl vorangetriebenen grünen Gedanken, dessen Grundlage der erzielte wirtschaftliche Erfolg ist und der sich sowohl auf der Mitarbeiter- und Technologie- als auch der Produktebene erstreckt. Denn für Prettl heißt es nicht nur Zukunft sichern, sondern Zukunft gestalten.

 

Steffen Thierfelder neuer Geschäftsführer der Prettl Pro GmbH

 

  • Seit 01. April ist Steffen Thierfelder (35) verantwortlich für die Prettl Pro GmbH in Pfullingen

 

Pfullingen – Die neu gegründete Prettl Pro GmbH kümmert sich um den systematischen Aufbau von Vertriebsbüros in den europäischen Ländern mit höchstem Potential und den wichtigsten Zukunftsmärkten weltweit. Die Markterschließung vor Ort wird dabei vom Hauptsitz Pfullingen nach gründlicher Analyse initiiert. Dabei geht es nicht nur um Firmen der Prettl Unternehmensgruppe; Ziel ist es, auch externen mittelständischen Unternehmen bei der Aufgabe zu helfen, für die Zukunft bestmöglich aufgestellt zu sein.

 

 „Für mich bedeutet der Wechsel zur Prettl Pro GmbH eine Veränderung und eine große Chance, die Geschäftsentwicklungen von Prettl international zu steuern, zu erweitern und in den Zukunftsmärkten das vorhandene Potential optimal und symbiotisch auszuschöpfen,“ so Thierfelder.

Steffen Thierfelder besitzt ein umfangreiches Wissen im Bereich Marketing und Vertrieb und startete seine berufliche Laufbahn während seines BWL-Studiums bereits als Geschäftsinhaber im Einzelhandel. Später vertiefte er seine Kenntnisse unter anderem als Marketing- und Vertriebsleiter und arbeitete zuletzt als Geschäftsführer im Bereich von Baumaschinen und Handelsdienstleistungen ehe er nun zur Prettl Pro GmbH wechselte.

 

Bildmaterial:


Bild 1: steffen_thierfelder.jpg
Fotocredit: Prettl Pro GmbH

 

Hier steht die Pressemitteilung als PDF-Datei für Sie zum Download bereit.

 

Pressekontakt

Daniel Stuckert                                                                              

Globale Leitung Medien &                                                         
Unternehmenskommunikation                                               

Tel.: +49 (0)7121 707 171                                        
Mob.: +49 (0) 151 440 49 250                                               
daniel.stuckert@prettl.com

 

Unterwegs bestens verbunden

Neuer LTE-WLAN Router Wi4U city von lesswire für den Personennahverkehr

Die Entwicklung geht weiter. Nachdem Wi4U pro, einem LTE-WLAN Router für Kraftfahrzeuge und Busse, stellt die Berliner lesswire GmbH, Teil der internationalen Prettl Unternehmensgruppe, nun den Wi4U city vor. Qualifiziert nach DIN EN 50155 sowie mit E1 Zertifikat und R&TTE Zertifikat versehen, bringt das Gerät ab sofort Highspeed-Internet und Multimedia Angebote auch in die Schienen- und Straßenfahrzeuge des ÖPNV.

Read more

be connected. Der neue Imagefilm der Prettl Unternehmensgruppe ist da

Kompetenz,  Qualität  und  Emotionen  visualisiert  in  einem  zweiminütigen  Imagefilm:  Die  Prettl Unternehmensgruppe gewährt  ihren Kunden, Geschäftspartnern und Zulieferern einen exklusiven Blick  hinter  die  Kulissen  der diversifizierten Unternehmensgruppe. Nach über 60 Jahren Firmengeschichte ist ein Video entstanden, in dem hauptsächlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Marken/Produkte Regie übernehmen. In 120 Sekunden führt der Imagefilm durch  die fünf Divisionen der Unternehmensgruppe.  „Das  Corporate  Video  ist  für  uns  ein  ideales  Werkzeug,  um  visuell  verdeutlichen zu können, wofür wir stehen. Viele unserer Kunden und potenziellen  Mitarbeiter  haben  zum  Beispiel keine Vorstellung, welch breit gefächerte Kompetenz wir  tatsächlich haben“, sagt Daniel Stuckert, Kommunikationschef der Prettl Unternehmensgruppe. Der Film ist gemeinsam mit der visavis Filmproduktion aus Berlin an unterschiedlichen Unternehmensstandorten weltweit entstanden. Neben Sequenzen aus der Firmenzentrale in Pfullingen oder der Produktion der Prettl electronics am Standort in Lübeck bildet das Corporate Video den Arbeitsalltag von mehr als  9.500  Mitarbeitern  weltweit  authentisch  ab.  Interessierte finden  den  Film  ab  sofort  auf  der  Prettl-Website, dem Blog  und  auf YouTube. Er wird  aber  auch  auf  Messen  und  in  Präsentationen  eingebunden.  Nicht  zuletzt  sollen  potenzielle  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch  die  zweiminütige  Sequenz  von den Arbeitgeberqualitäten der Prettl Unternehmensgruppe  überzeugt  werden.

Kleines Gerät – Grosse Wirkung für artgerechte Tierhaltung

Als Landwirt in der Tierzucht und –haltung ist es heutzutage unumgänglich eine separate, vom Netz unabhängige Notstromversorgung zu gewährleisten. Betrachten wir ein Beispiel: In Deutschland besitzt ein Milcherzeugerbetrieb durchschnittlich 60 Kühe. Um in der heutigen Zeit wirtschaftlich zu arbeiten, wird auch auf den Bauernhöfen ein Großteil der Arbeitsschritte maschinell durchgeführt. Melkroboter, Fütterungsmaschinen, Tränk- und Lüftungsanlagen sowie Wärmelampen für neugeborene Tiere gehören zum alltäglichen Bild eines Bauernhofs. Doch was passiert bei einem Stromausfall? Das Horrorszenario eines jeden Landwirts wird zur Wirklichkeit: Kühe können nicht rechtzeitig gemolken, die Tiere nicht ausreichend mit Nahrung versorgt werden und Jungtiere sterben einen qualvollen Tod durch Erfrieren.

Damit das nicht schreckliche Wahrheit wird, ist es wichtig, eine Notstromversorgung zu installieren, die die Zeit des Stromausfalls auf dem Hof und in den Ställen überbrückt und somit weiterhin eine artgerechte Tierhaltung gewährleistet. Wäre es also hier nicht praktisch, einen mobilen Generator zu haben, der sowohl im täglichen Feldbetrieb unterstützt, als auch der Notstromversorgung dient? Mit dem Zapfwellengenerator der Firma Endress und der integrierten IT/TN-Technologie, die eine schnelle und leichte Betriebsumschaltung gewährleistet, ist dies möglich. Landwirte können so selbst sicher und schnell, je nach ihrem Bedarf, zwischen den Einsatzbereichen umschalten und benötigen dazu nicht mehr die Unterstützung von teuren Fachkräften, die gegebenenfalls im Ernstfall nicht sofort vor Ort sein können.

In der aktuellen Ausgabe der Prettl intern wird bereits über die Verwendung von Zapfwellengeneratoren (kurz: „Zapfi“) und deren Einsatzmöglichkeiten in der Landwirtschaft berichtet. Zusammengefasst genießen Landwirte nicht nur die Vorteile einer mobilen Stromversorgung, die direkt an die Traktoren angeschlossen werden kann; die positiven Eigenschaften eines Zapfwellengenerators erleichtern einige Arbeitsschritte im Tagesablauf auf einem Bauernhof. Bei der Wahl des passenden Generators bietet die Firma Endress Elektrogerätebau eine qualitativ hochwertige Lösung, die darüber hinaus sämtlichen Vorgaben der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft entspricht. So wird zum Beispiel der Generatorenschutz der Klasse IP 44, beim Schaltkasten IP54, berücksichtigt. Dieser Spritzwasser- und Staubschutz ermöglicht es den Landwirten, die Generatoren auch außerhalb geschlossener Räume im Freien zu verwenden – eine Voraussetzung, wenn man den Zapfi gleichzeitig als Hilfe im Feldbetrieb und zur Notstromversorgung nutzt.

Ein Zapfi bedeutet übrigens nicht nur mobile Unterstützung, sondern auch eine deutliche Kosteneinsparung für den Landwirt. Für Feldeinsatz und Notstromversorgung muss nur ein Gerät gekauft werden, welches keine Motorwartung benötigt. Der Zapfi besteht nämlich nur aus einem Generator und der entsprechenden Elektronik, die durch den Motor des Traktors angetrieben werden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.endress-stromerzeuger.de.

 

Erfolgreicher Produktivstart des SAP ERP ECC 6.0 Rollout-Projekts bei Prettl Home Appliances

Colón, Querétaro, Mexiko – 16. September 2016. Prettl Home Appliances hat die erfolgreiche Einführung der SAP® ERP-Anwendung ECC 6.0 bekannt gegeben. Dazu gehörte die Einführung der SAP ERP-Module MM, MM-WM, FI, CO, CO-PA, PP und SD.

Im Rahmen einer engen Partnerschaft führten PAS und das PHAS SAP-Team das Unternehmen auf Basis einer bewährten, bereits bei PAS Appliance Systems SA de CV El Marques im Jahr 2012 eingeführten Vorlage durch den Einführungsprozess dieses integrierten ERP-Systems. Das Ziel war es, das alte Bestandssystem XPPS/ASSIST mit einem modernen System auf dem neuesten Stand der Technik zu ersetzen. Das neue System versetzt PHAS in die Lage, Backoffice-Prozesse zu rationalisieren, die Amortisierungszeit zu verbessern, die Nachverfolgung und Lenkung von Produktionsaktivitäten zu optimieren sowie die Transparenz entlang der gesamten Lieferkette zu erhöhen, das Produktionsmanagement zu verbessern und die Finanzsysteme zu rationalisieren. Dieses leistungsstarke Lösungspaket ist darauf ausgelegt, die Geschäftsprozesse von PHAS zu optimieren und somit eine höhere Produktivität und schnellere Entscheidungsfindungen zu ermöglichen.

Der Rollout erfolgte innerhalb eines ehrgeizigen Zeitfensters von nur sechs Monaten und unter genauer Einhaltung des Budgets entsprechend der streng regulierten Umgebung.

„Dies ist zweifellos eine anregende und anspruchsvolle Aufgabe.“ Das Projekt repräsentiert ein komplexes Kooperationsmodell, das Werke in den Städten Colón und Comonfort einschließt. Das Projekt zeugt von den immer größeren Vorteilen, die Unternehmen durch den Einsatz von führenden SAP Best Practices realisieren können. PHAS profitiert von der Erfahrung aus den unterschiedlichsten Branchen und verpflichtet sich dem Anspruch, eine wettbewerbsfähige Technologieplattform anzubieten, die Unternehmen dabei hilft, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und langfristige Wachstumsziele zu erreichen. – Dante Liera Rostro, Operations Director bei PHAS

PHAS gratuliert den Mitarbeitern zur erfolgreichen Einführung. Wir sind Erfolgspartner und wiederholen daher unser Bekenntnis zu einer uneingeschränkten Unterstützung für die Division Appliances und das PAS SAP-Team mit Sitz in Neuruppin, Deutschland.

Fotocredit: PRETTL Home Appliance Solutions de Mexico, S.A. de C.V., Colón, Querétaro, Mexico

 

 

PRETTL Manufacturing und RavenTech gehen Joint Venture ein

PR Appliance Technologies für ein erweitertes Leistungsspektrum als Komponenten- und Systemhersteller

Die Prettl Manufacturing geht ein Joint Venture mit dem in Nürnberg ansässigen Entwicklungsunternehmen RavenTech GmbH ein. Die daraus resultierende PR Appliance Technologies S.A. de C.V.  mit Sitz in Querétaro, Mexico soll als Entwicklungspartner für führende Hersteller der Haushaltgeräteindustrie agieren.

„Das Know-how, das die RavenTech GmbH als Entwicklungsdienstleister mit in das Joint Venture einbringt, ergänzt die globale Produktionskompetenzen in der Kunststofftechnik ideal. Zusammen können wir den Kunden ein breiteres Leistungsspektrum mit innovativen Konzepten offerieren.“, erläutert Carlos Barroso, der Prettl in der PR Appliance Technologies vertritt, die Motive des neuen Unternehmens. Ziel der PR Appliance Technologies ist es, gemeinsam mit dem Kunden zukunftsfähige Komponenten und Systeme für weiße Ware, wie Geschirrspüler, Kühlschränke, Waschmaschinen und Trockner zu entwickeln und sich als starker Partner für OEMs auf dem Markt zu präsentieren. Weitere Vorteile und Synergien ergeben sich aus den langjährigen Erfahrungen der beiden Mutterunternehmen auf dem nord- und südamerikanischen Markt.

 

Über Prettl

Automotive, Appliance solutions, Electronics, Energy und ProSys – das sind die 5 Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe Prettl. Bedient durch die PRETTL Produktions Holding GmbH, die PRETTL Beteiligungs Holding GmbH und die PRETTL Privatstiftung wird der erfolgreich, international operierende Unternehmensverbund mit über 9.500 Mitarbeitern an mehr als 35 Standorten in über 25 Ländern in vollkommen eigenständig agierenden Firmen, geführt. Das Geheimrezept dieser autarken Unternehmen: Genuss maximaler unternehmerischer Freiheit und damit einhergehend der Selbstbestimmung von Strategien, Kunden und Märkten.

Vereint werden die Firmen wieder durch den von Prettl vorangetriebenen grünen Gedanken, dessen Grundlage der erzielte wirtschaftliche Erfolg ist und der sich sowohl auf der Mitarbeiter- und Technologie- als auch der Produktebene erstreckt. Denn für Prettl heißt es nicht nur Zukunft sichern, sondern Zukunft gestalten.

 

Über RavenTech

RavenTech ist ein weltweit tätiger Entwicklungspartner für die Hausgeräteindustrie.
Der Fokus liegt auf der kundenorientierten Entwicklung innovativer Systemlösungen von der Komponente bis zum Gesamtgerät, wobei der gesamte Produktentstehungsprozess von der Spezifikation bis zur Produktion unterstützt wird.
Neben der mechanischen und funktionalen Auslegung der Systeme und Komponenten kennzeichnet auch die Prozessentwicklung im eigenen Verfahrens- und Akustiklabor die Kompetenz der RavenTech.

Langjährige Erfahrung, Sinn für Innovation und ein Netzwerk von Fachleuten garantieren eine effiziente Projektbearbeitung.

RavenTech ist der Partner für zukunftsorientierte Produktentwicklung unter Berücksichtigung von Marktorientierung, Leistungsdaten, Kosten, Qualität und Time-to-Market.

 

Bildmaterial zur Mitteilung:

Pressefoto
Fotocredit: PR Appliance Technologies S.A., de C.V., Querétaro, Mexico
Logo

Prettl Automotive Electric weitet seinen Standort in Vietnam aus

Prettl Automotive Electric weitet seinen Standort in der vietnamesischen Stadt Hải Dương um ein weiteres Produktions- und Verwaltungsgebäude aus. Bis zum Jahr 2018 sollen dort auf einer Fläche von rund 16000 Quadratmetern neben Komponenten zur Abgasregulierung, ABS – und Wheel Speed Sensoren auch Kabelsätze für zukunftsweisende Technologien, wie Fahrerassistenzsysteme hergestellt werden. Die Einweihungsfeier zum ersten Bauabschnitt fand kürzlich auf dem Grundstück des Unternehmens statt. Zu den geladenen Gästen zählten der Bürgermeister von Hải Dương, der Präsident Industriezone sowie die größten Tier 1 Automobilzulieferer, die zum Kundenstamm Prettl’s gehören.

Read more

Sponsoring bei Prettl

Prettl betreibt gezieltes Sportsponsoring und engagiert sich für soziale Projekte. Warum und wen fördern Sie?
Wir setzen bewusst auf ein gezieltes Sponsoring, im Sport und darüber hinaus. So fördern wir im Städtebaubereich den Erhalt von geschichtsträchtigen Gebäuden. DiePrettl Unternehmensgruppe ist seit ihrer Gründung in Pfullingen beheimatet und hier zu einem weltweit agierenden Familienunternehmen geworden. Mit unserem Engagement für den VfL Pfullingen geben wir ein weiteres Bekenntnis zu diesem Standort und seinem größten Sportverein. Der Verein und Prettl haben einiges gemeinsam:

Ausdauer, Wille und Durchsetzungskraft sowie Kreativität und Mut.

Auch soziale Projekte sind uns wichtig. Etwa die Reduzierung von CO2-Ausstoß beim Transport unserer Waren. Gemeinsam mit unseren Logistikpartnern arbeiten wir an der Reduzierung des Ausstoßes durch effizientere Logistik. Ein weiteres Projekt ist das „Fördern von Unternehmertum“, mit dem die Prettl Stiftung das Ziel verfolgt hervorragende Geschäftsideen und unternehmerisches Denken zu fördern. Unsere Grundidee ist sehr einfach: Wir wollen als Unternehmen ein guter Mitbürger in allen Lebensbereichen sein!

Welche Ziele verfolgen Sie als Sponsor?_41A1973
Ziel unserer Sponsoringaktivitäten ist es, unsere Markenbekanntheit zu steigern, zu erklären, wofür wir stehen und an der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen unmittelbar mitzuwirken

Wie korrespondiert denn Sportsponsoring mit ihrer Marke?
Nehmen Sie unser Engagement beim Handball-Zweitligisten VfL Pfullingen, bei der Formula Student oder im MotoGP mit Ducati. Hier erreichen wir jeweils die gewünschte Sichtbarkeit.Und gerade der Handball an unserem Hauptsitz in Pfullingen und unser Engagement im internationalen Motorsport passt perfekt zu unseren Markenwerten und spiegeln auch die Geschäftsbereiche in denen wir tätig sind wider.

Sind konkrete Erfolge Ihrer Sponsoring- Aktivitäten messbar?
Marken, die bekannt und sympathisch sind, werden gekauft das ist in allen Märkten so. Wir messen die Entwicklung unserer Markenbekanntheit sowie zahlreiche image und entscheidungsrelevante Faktoren und sind mit den Resultaten durchaus zufrieden. Was wir ebenfalls sehr positiv wahrnehmen: Unser Sponsoring wirkt auch nach innen. Dazu gehören nicht nur, dass Mitarbeiterteams auch schon mal gegen den VfL Pfullingen kicken oder Handball spielen, sondern auch, dass Mitarbeiter gesponserte Ausstellungen und Festivals besuchen oder eigene Vorschläge machen können. Unser Engagement im MotoGP ist ebenfalls stark verankert.

Wir haben des Weiteren eine sehr aktive firmenübergreifende Sportbegeisterung im Fußball, sodass wir seit einigen Jahren einen eigenen internen PRETTL Cup veranstalten! All das stärkt den Teamgedanken und trägt dazu bei, dass sich unsere Mitarbeiter mit PRETTL identifizieren.

Wie ist das Sponsoring in Ihrem Unternehmen organisiert?
Sponsoring ist ein Teil unserer Marketing- und Kommunikations- Instrumente und liegt daher auch in der Verantwortung des Marketings.Über entsprechende Controlling-Instrumente erstattet das Marketing regelmäßig Bericht über die Ergebnisse des Sponsorings und die Effizienz der eingesetzten Mittel.

Ihr Engagement im MotoGP mit PRAMAC bei Ducati pflegen Sie seit einigen Jahren – auch wenn seit längerer Zeit ein vorderer Platz aus bleibt. Warum stehen Sie nach wie vor zu diesem Engagement?
Wir entscheiden uns nicht nur für eine Partnerschaft, wenn wir auf Erfolgskurs sind, sondern stehen auch dann noch zu unserem Versprechen und der Zusammenarbeit, wenn es einmal ein Tief gibt. Das macht PRETTL aus und so sehen wir auch jede Partnerschaft. Außerdem sind wir sicher, dass der nächste Erfolg bereits auf uns wartet.

1 2 3 5