Tag Archives: MotoGP

Prettl verlängert MotoGP Sponsoring bis Ende 2018

 

Mit der Erneuerung des Sponsoring-Vertrages mit dem Octo Pramac Racing Team in der MotoGP  verlängert Prettl sein Engagement bei Motorradrennen.

 

Pfullingen/Dukestown – Die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Octo Pramac Racing und Prettl wird um weitere zwei Saisonen verlängert. Die Präsenz von Prettl in der MotoGP begann im Jahr 2015 und wird nun mit dem Main Sponsoring des Octo Pramac Racing Teams bis Ende 2018 bekräftigt.

Die Marke Prettl wird mit Logos auf den beiden Bikes des Ducati Factory Teams von Danilo Petruci und Scott Redding sichtbar sein, sowie im Hospitality Zelt auf alles Europarennen und der Teamkleidung.

 

Paolo Campinoti (Teamchef Octo Pramac Racing)

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Team in der MotoGP Saison 2017 mit dem Prettl Logo auf der Verkleidung unserer Ducati Desmosedici an den Start geht. Pramac kann sich voller Stolz und unter anderem dank Prettl zu einem der ältesten Teams in der höchsten Klasse der Motorrad-Meisterschaften zählen und in 2016 das 15. aufeinanderfolgende Jahr in der MotoGP feiern. Ich bin mir sicher dass wir dank der erneuten Unterstützung der Prettl Unternehmensgruppe sogar noch mehr aufregende Ergebnisse in der kommenden Saison erreichen.

 

Daniel Stuckert (Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation)

Wir freuen uns sehr, die langjährige Partnerschaft mit dem Sponsoring des Pramac Racing Teams fortzuführen. Als Teil der Energiewirtschaft mit Prettl energy sind wir stolz, den Sport zu unterstützen, der antreibt: Motorsport.

Dieses Jahr sind die Ducatis von Scott und Danilo mit dem Prettl Logo versehen, was sehr gut harmoniert: eine starke Unternehmensgruppe auf einem starken Motorrad. Das Sponsoring gibt uns auch die Möglichkeit, unsere Partner und Kunden zu MotoGP Veranstaltungen über das Jahr hinweg einzuladen. Das hilft uns, diese Beziehungen zu stärken, da jedes Rennen immer eine tolle und eindrucksvolle Show ist. Wir drücken dem Pramac Racing Team die Daumen für eine erfolgreiche Meisterschafts-Saison 2017.

 

— Ende —

 

Über Prettl

Automotive, Appliance solutions, Electronics, Energy und ProSys – das sind die 5 Geschäftsbereiche der Unternehmensgruppe Prettl. Bedient durch die PRETTL Produktions Holding GmbH, die PRETTL Beteiligungs Holding GmbH und die PRETTL Privatstiftung wird der erfolgreich, international operierende Unternehmensverbund mit über 10.000 Mitarbeitern an mehr als 35 Standorten in über 25 Ländern in vollkommen eigenständig agierenden Firmen, geführt. Das Geheimrezept dieser autarken Unternehmen: Genuss maximaler unternehmerischer Freiheit und damit einhergehend der Selbstbestimmung von Strategien, Kunden und Märkten.

Vereint werden die Firmen wieder durch den von Prettl vorangetriebenen grünen Gedanken, dessen Grundlage der erzielte wirtschaftliche Erfolg ist und der sich sowohl auf der Mitarbeiter- und Technologie- als auch der Produktebene erstreckt. Denn für Prettl heißt es nicht nur Zukunft sichern, sondern Zukunft gestalten.

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Pressebilder

Pramac_Racing_1

Paramc_Racing_2

Photocredit: Pramac Racing

 

Pressekontakt
Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe  

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250            

daniel.stuckert@prettl.com   

 

Sponsoring bei Prettl

Prettl betreibt gezieltes Sportsponsoring und engagiert sich für soziale Projekte. Warum und wen fördern Sie?
Wir setzen bewusst auf ein gezieltes Sponsoring, im Sport und darüber hinaus. So fördern wir im Städtebaubereich den Erhalt von geschichtsträchtigen Gebäuden. DiePrettl Unternehmensgruppe ist seit ihrer Gründung in Pfullingen beheimatet und hier zu einem weltweit agierenden Familienunternehmen geworden. Mit unserem Engagement für den VfL Pfullingen geben wir ein weiteres Bekenntnis zu diesem Standort und seinem größten Sportverein. Der Verein und Prettl haben einiges gemeinsam:

Ausdauer, Wille und Durchsetzungskraft sowie Kreativität und Mut.

Auch soziale Projekte sind uns wichtig. Etwa die Reduzierung von CO2-Ausstoß beim Transport unserer Waren. Gemeinsam mit unseren Logistikpartnern arbeiten wir an der Reduzierung des Ausstoßes durch effizientere Logistik. Ein weiteres Projekt ist das „Fördern von Unternehmertum“, mit dem die Prettl Stiftung das Ziel verfolgt hervorragende Geschäftsideen und unternehmerisches Denken zu fördern. Unsere Grundidee ist sehr einfach: Wir wollen als Unternehmen ein guter Mitbürger in allen Lebensbereichen sein!

Welche Ziele verfolgen Sie als Sponsor?_41A1973
Ziel unserer Sponsoringaktivitäten ist es, unsere Markenbekanntheit zu steigern, zu erklären, wofür wir stehen und an der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen unmittelbar mitzuwirken

Wie korrespondiert denn Sportsponsoring mit ihrer Marke?
Nehmen Sie unser Engagement beim Handball-Zweitligisten VfL Pfullingen, bei der Formula Student oder im MotoGP mit Ducati. Hier erreichen wir jeweils die gewünschte Sichtbarkeit.Und gerade der Handball an unserem Hauptsitz in Pfullingen und unser Engagement im internationalen Motorsport passt perfekt zu unseren Markenwerten und spiegeln auch die Geschäftsbereiche in denen wir tätig sind wider.

Sind konkrete Erfolge Ihrer Sponsoring- Aktivitäten messbar?
Marken, die bekannt und sympathisch sind, werden gekauft das ist in allen Märkten so. Wir messen die Entwicklung unserer Markenbekanntheit sowie zahlreiche image und entscheidungsrelevante Faktoren und sind mit den Resultaten durchaus zufrieden. Was wir ebenfalls sehr positiv wahrnehmen: Unser Sponsoring wirkt auch nach innen. Dazu gehören nicht nur, dass Mitarbeiterteams auch schon mal gegen den VfL Pfullingen kicken oder Handball spielen, sondern auch, dass Mitarbeiter gesponserte Ausstellungen und Festivals besuchen oder eigene Vorschläge machen können. Unser Engagement im MotoGP ist ebenfalls stark verankert.

Wir haben des Weiteren eine sehr aktive firmenübergreifende Sportbegeisterung im Fußball, sodass wir seit einigen Jahren einen eigenen internen PRETTL Cup veranstalten! All das stärkt den Teamgedanken und trägt dazu bei, dass sich unsere Mitarbeiter mit PRETTL identifizieren.

Wie ist das Sponsoring in Ihrem Unternehmen organisiert?
Sponsoring ist ein Teil unserer Marketing- und Kommunikations- Instrumente und liegt daher auch in der Verantwortung des Marketings.Über entsprechende Controlling-Instrumente erstattet das Marketing regelmäßig Bericht über die Ergebnisse des Sponsorings und die Effizienz der eingesetzten Mittel.

Ihr Engagement im MotoGP mit PRAMAC bei Ducati pflegen Sie seit einigen Jahren – auch wenn seit längerer Zeit ein vorderer Platz aus bleibt. Warum stehen Sie nach wie vor zu diesem Engagement?
Wir entscheiden uns nicht nur für eine Partnerschaft, wenn wir auf Erfolgskurs sind, sondern stehen auch dann noch zu unserem Versprechen und der Zusammenarbeit, wenn es einmal ein Tief gibt. Das macht PRETTL aus und so sehen wir auch jede Partnerschaft. Außerdem sind wir sicher, dass der nächste Erfolg bereits auf uns wartet.

Jupiter geht ins Rennen

Wer punkten will, braucht Energie – das gilt in der MotoGP ebenso wie im Alltag. Das wissen Danilo Petrucci und Scott Redding und setzen auch abseits der Rennstrecke auf ihren täglichen frische Kick in Form von Smoothies, Säften und Co..


Schnell und einfach zubereitet sind diese nämlich auch ganz ohne Hospitality-Crew mit den Geräten von Jupiter Küchenmaschien. Denn Energie zu tanken bedeutet Frische ohne Umwege. Wir haben hier einmal vier Geräte für Sie ins Rennen geschickt und stellen Sie vor.

High Speed neben der Strecke 
801200_Nutrimix_nutri-green_ohne StampferRasant schnelle Smoothies und Suppen in unter 8 Minuten – mit dem Nutrimix geben Sie Vollgas in der Küche. Denn der Highspeedblender verarbeitet Obst, Gemüse, Nüsse und Co. mit bis zu 32.000 UpM und schließt damit reichliche Vitamine auf. Einfach einfüllen, eines der sieben Automatikprogramme per Touchfunktion auswählen, kurz warten und fertig ist die genussvolle Power. Und für alle, die es besonders eilig haben, gibt es ein automatisches Reinigungsprogramm inklusive.
 

Auftanken wie die ProfisJupiter-red
Nie mehr leere Vitaminspeicher, das verspricht der Juicepresso plus von Jupiter. Denn mit ihm macht Entsaften richtig Spaß. Kein Vollgas und trotzdem volle Kraft gibt der Entsafter, der auch Smoothies kann, durch sein Smart-Extraction-System. Mit diesem werden Obst, Blatt-, Wurzel- und sonstiges Gemüse schonend gepresst für schaumfreien Saftgenuss oder leckere Smoothies, je nachdem welches Sieb Sie gerade verwenden.  

810001_Variomaxx_lunar-silver_frontalRunde um Runde Top-Ergebnisse
Immer den richtigen Dreh raus, haben Sie mit der Variomaxx. Die Küchenmaschine kommt gleich mit vier verschiedenen Rührwerkzeugen im Lieferumfang um die Kurve und lässt sich flexibel durch die Jupiter-Vorsätze erweitern. Die Restlauf- und (Renn-)Zeit bestens im Blick mit LCD-Display, lässt sich dieses Küchenwunder dank ausbalanciertem Mixarm sogar einhändig bedienen und wird damit schnell zum Liebling aller, die auf komfortable Abwechslung setzen.

Kein Saisonende in SichtJU_881001Thermom_frei_b
Ein echter Alleskönner ist der Thermomaster. Anders als der Motorradsport kennt diese Allround-Küchenmaschine mit Heizfunktion keine Saison. Winterliche Suppe, erfrischende Desserts, Leichtes Gedünstetes oder deftige Gebäckteige – mit dem Thermomaster lassen sich immer die passenden Snacks, Gerichte und kulinarischen Überraschungen zubereiten. Zehn Geschwindigkeitsstufen und zehn Temperaturstufen von 37 Grad bis 130 Grad sorgen dafür, dass Zerkleinern, Pürieren, Kneten, Kochen, Garen und Co. wie von selbst gelingen. Schalten Sie in der Küche einfach einmal auf Autopilot.

 

Bleibt die Frage, mit wem Sie am liebsten zuerst ins Rennen starten wollen?!