Aus Bernal Torantriebe GmbH wird Bernal Automation GmbH

Joint Venture zwischen deutschem und italienischem Torantriebhersteller soll Fachhändlern neue Möglichkeiten bieten


Das Pfullinger Unternehmen Bernal Torantriebe GmbH und der italienische Hersteller DEA System SpA sind ein Joint Venture eingegangen. Die daraus entstandene Firma Bernal Automation GmbH tritt ab sofort mit einem breiten Leistungsspektrum aus Antrieben für die private, gewerbliche und industrielle Nutzung auf dem deutschen Markt auf. Das Leistungsportfolio erstreckt sich vom Antriebskit über Schiebe-, Hof-, Dreh- und Garagentore bis hin zu Schranken, Pollern und Produkten zur Home Automation. Die Besonderheit, die unter dem Begriff „Bernal Pro Serie“ vertriebenen Produkte sind ausschließlich dem Fachhandel und Installateuren zugänglich.

„Es ist uns wichtig ein AlleinstellDEA_BERNAL Blogungsmerkmal zu haben, dass unseren Kunden, den Fachhändlern und Installateuren zu Gute kommt.“, sagt Florian Hofmann, Geschäftsführer Bernal Automation und führt weiter fort „Dies gelingt uns bei Bernal sowohl mit dem breitem Produktportfolio, als auch durch die DE@Net-Technologie, die unser italienischer Partner mit in das Joint Venture eingebracht hat.“

Eine Steuerung für alle Antriebarten
Die DE@Net-Technologie bildet ein Steuerungskonzept ab, dass bei den unterschiedlichsten Antriebsarten zum Einsatz kommen kann. Demnach verfügen alle Bernalantriebe über die gleiche Steuerung. „Dadurch reduzieren sich Kosten, Schulungs- und Zeitaufwand für unsere Kunden.“, erklärt Hofmann.

Ergänzend fügt Hofmann hinzu, dass sich trotz der neuen Produktlinie und Steuerung auch weiterhin Ersatzteile für die alten Bernal Torantrieb Modelle beziehen lassen.

 

Bildmaterial zum Download:
Logo Bernal

Denise Kirschbaum
Leitung Marketing & Kommunikation ProSys at Prettl Group

2 comments

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe  2007 einen neuen Kopf KK0Q12A13B050 /TB-120K/ZSP B125.74-2 mit Funk BY 1428-Funkset PICO 868 MHZ +HS +1 Empf. Molex bei Ihnen bezogen. Nun wurde die Funkleistung so schwach, dass ich ganz nah an das Tor fahren muß und nur durch das geöffnete Fenster spricht der Antrieb an. Die Batterie im Handsender habe ich getauscht. Dies brachte aber keine Verbesserung. Bitte teilen Sie mir mit was ich unternehmen kann um wieder eine ordentliche Funktion zu erreichen.

    Mit freundlichem Gruß

    Fritz Schloer 

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.