REFU Elektronik investiert in den amerikanischen Markt

Pfullingen – Refu Elektronik  investiert in die Zukunft im amerikanischen Markt und eröffnet eine neue Niederlassung in den USA.


Refu Elektronik hat eine neue Niederlassung in den USA unter Leitung von Ken Christensen eröffnet. Der Standort ermöglicht die geplante Erschließung des amerikanischen Marktes, der für die Vermarktung der REFUsol Wechselrichter den zweitgrößten weltweit darstellt. Basis für den Vertrieb bilden die speziell für den amerikanischen Markt entwickelten, dreiphasigen Stringwechselrichter REFUsol 24K-UL und REFUsol 48K-UL. Beide Geräte werden auf der Solar Power International (SPI) in Las Vegas der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Die Eröffnung der Niederlassung ist ein wichtiger Meilenstein in der Vertriebsstrategie der Refu Elektronik. Wir können so das Solargeschäft in den USA weiterführen und zukünftig durch unseren Geschäftsbereich Energy auch um Batteriespeichersysteme und Microgrid Lösungen ergänzen.“ erläutert Alexander Wirth, CFO der Refu Elektronik GmbH. Ken Christensen, Manging Director von Refu Nordamerika ergänzt: „Die REFUsol 24K-UL und 48K-UL Wechselrichter bieten Kunden eine hohe Effizienz und einfache Installation. Gleichzeitig gibt es Dank der natürlichen passiven Kühlung der Geräte fast keine Wartungskosten.

Die neue Niederlassung wird Vertrieb, Service und Applikationsunterstützung für nordamerikanische Wechselrichter- und Microgrid-Kunden bieten.

Christina Große Kathoefer
Head of Operational Marketing at REFU Elektronik GmbH

2 comments

  • Hallo Christina, ich sehe das ganz genau so! Die erschließung des Amerikanischen Markets biete für REFU eine riesen chance! Gruß Marc

  • Ich finde es auch sehr wichtig, solche Wege zu gehen. Mit der Zeit wird man sehen, welche Entwicklung solche Schritte mit sich bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.