Category Archives: ProSys

Grill´ dein eigenes Ding – mit myJupiter

myJupiter mit Grillpaket am PoS
myJupiter setzt den Fleischwolf des neuen mySystem zum ersten Mal saisonal in Szene. Als Grilledition kommt der Durchdrehpartner an den PoS und greift das Trendthema  Barbecue auf.


Ausgestattet mit zusätzlicher Burgerpresse aus Aluminium, einem schwarzen Kunststoff-Wurstfüllrohr, Gewürzaussaat Typ „Pfeffer Cayenna“ der Marke KIEPENKERL und dem passendem Booklet mit „How-to-Anleitungen“ zum Patty bereiten und Wurstfüllen, sowie sommerlich-herzhaften Rezepten, die auch für den beiliegenden Spritzgebäck-Aufsatz geeignet sind, kommt der Fleischwolf des mySystem in den Handel. In der verkaufsoptimierten, als limitierte Sonderedition gekennzeichneten Verkaufsverpackung, soll er Grillbegeisterte Endkunden ansprechen.

Für Ausstellungsmodelle am PoS stellt myJupiter zusätzliche Produktaufkleber zur Aktionswarenkennzeichnung bereit.

Beziehbar ist das Paket ab Juni über myJupiter. Der empfohlene UVP entspricht dem UVP des Standardgeräts ohne Aktion.

Blick auf die Technik:
•  Motorgehäuse aus schlagfestem ABS-Kunststoff
•  Schneckengehäuse, Verschlussring und Schnecke aus Aluminiumguss
•  Leistung: 30-40 kg/h
•  Presskegel aus verzinntem Stahlblech
•  Gewicht in kg: 3,1
•  Maße B x H x T in cm: 15,2 x 35,5 x 44,5
•  3 Geschwindigkeitsstufen
•  250 Watt

Lieferumfang:
• mySystem Fleischwolf bestehend aus mySystem Systemantrieb mit 3 tauschbaren Farbblenden, steckbarem Timer und Fleischwolf-Vorsatz Gr.5 mit 4-flügligem Messer und 3 Lochscheiben (3 mm, 4.5 mm, 8 mm)
• Burgerpresse aus Aluminium
• Kunststoff-Wurstfüllrohr, schwarz
• Gewürzaussaat Typ „Pfeffer Cayenna“ der Marke KIEPENKERL
• Booklet mit Grill- und Rezeptideen

UVP: 159,90 €

Bild zum Download:
Produkt_Image
Barbecue_Image

Fotocredit:myJupiter

Share

Sabrina Pescher für myJupiter in NRW und Niedersachsen

Frische für den Westen

myJupiter besetzt die Sales Manager Stelle im Westen neu. Ab sofort wird Sabrina Pescher für Kunden in NRW und Niedersachsen unterwegs sein und das neue myJupiter sowohl im GPK als auch Elektrobereich vertreten.


Die Liebe zum Handel, so die 33 Jährige, zieht sie nach eineinhalb Jahren als Kundenbetreuerin und Nachwuchsführungskraft der Allianz zurück in den Außendienst. Hier war sie zuvor bei der Firma Dyson aktiv, nachdem sie ihre Karriere unter anderem als Verkaufsleiterin im namhaften Lebensmitteleinzelhandel, wie Lidl, vorangetrieben hat. Der Bezug zum Handel, Lebensmitteln und der Freude am Verarbeiten derselben sind der zweifachen Mutter gegeben, so dass sie das myJupiter Sales Team um Geschäftsführer Christian Echtler perfekt ergänzt, um die Potentiale des Gebiets für das Wernauer Unternehmen zu erschließen.

 

Bild zum Download:
Sabrina Pescher

Share

Relaunch: myJupiter mit neuem Onlineshop

Frische für die Homepage

Die Markenneuausrichtung myJupiter hat auch die Onlinepräsenz der Jupiter Küchenmaschinen GmbH erreicht. Unter my-jupiter.de finden Endkunden ab sofort nicht nur eine im Design überarbeitete Homepage, sondern einen integrierten Online-Shop. In diesem zeigen sich die myJupiter Produkte mit ausführlicher Beschreibung, Videos und allem, was zeitgemäß dazugehört.


• Website mit integriertem Shopsystem
• Neue Adressen der Social Media Kanäle
• Trusted Shop Siegel
• Onlineservices: Garantieverlängerung & Serviceanmeldung

„Natürlich zu UVP Preisen.“ kommentiert Christian Echtler, Geschäftsführer myJupiter, den Relaunch und erklärt „Wir wollen uns und den stationären Handel nicht kannibalisieren.  Im Gegenteil, die ausgebaute Onlinepräsenz soll die Marke stärken und somit den Handel unterstützen.“

Dabei ist ein Onlineshop ist nichts Neues für das Wernauer Unternehmen, das seinen Kunden bereits seit einigen Jahren die Onlineeinkaufsmöglichkeit bietet. Neu ist aber, dass dieser Kanal intensiver bearbeitet  wird. „Um einen wirklichen Mehrwert für die Marke aus dem Shop und der Website zu generieren, setzen wir auf gezielte Maßnahmen, von Onlinewerbung bis hin zur Contentoptimierung. Dafür werden wir auch auf den Social Media Kanälen präsenter sein.“, führt Echtler weiter fort. „Insbesondere letzteres ist nichts, was von heute auf Morgen erfolgt, sondern bei uns als Prozess angesiedelt ist.“ Ein erster Schritt in diese Richtung, ist mit der Änderung der URLs erfolgt. Die Facebookseite ist ab sofort unter facebook.com/meinJupiter und der Youtube-Channel via youtube.com/myjupiter zu erreichen.

Geprüfte Qualität nicht nur bei Produkten
Auch beim Shop hält myJupiter an seinen Qualitätsansprüchen fest. Daher ist der neue Onlineshop Trusted Shop zertifiziert. Das Prüfsiegel bietet Kunden im Onlinebereich eine  Orientierungshilfe, denn es wird nur an vertrauenswürdige Seiten vergeben, die vorher von Externen auf Qualitätskriterien geprüft wurden. „Wir wollen den Vertrauensanspruch, den unsere Kunden bisher an uns haben und für den wir stehen, auch digital fortführen. Das Siegel ist ein Mittel dazu.“, so Echtler.

Neben der Einkaufsmöglichkeit bietet die neue Website auch Services wie die Onlinegarantieverlängerung, Downloadmaterial und die Schnittstelle zur Anmeldung von Servicefällen.

Allgemeine Angaben zum Shop:
• Erreichbar unter my-jupiter.de oder shop.my-jupiter.de/
• myJupiter Produkte zu UVP Preise – Elektrogeräte, Handgeräte, Ersatzteile
• Zahlungsmethoden: Rechnung, Klarna Ratenkauf, Giropay, PayPal

 
Bildmaterial zum Download – Fotocredit: myJupiter
Webansicht

Share

Das unterschätzte Must-have für die Spargelzeit

Der Hand-Allessschneider

Spargelzeit, das sind frische knackige Stangen, cremige Sauce Hollandaise, Salzkartoffeln oder frisch gebackenes Brot und saftiger Schinken. Was man dafür braucht scheint offensichtlich, Spargelschäler für den Spargel, Kochtopf oder Multifunktionsküchenmaschine für die Hollandaise, die Kartoffeln oder den Brotteig und für den Schinken – wer hier auf wirkliche Frische setzen möchte, der schneidet ihn selbst auf. Das klappt besonders gut mit einem Allessschneider.


Steckerlos als Handmodell lässt sich dieser problemlos auf den Tisch stellen, so dass sich die Scheiben mühelos vor den Augen der Anwesenden aufschneiden lassen. Das Retromodell von myJupiter bildet dabei mit seinem klassischen Design einen zusätzlichen Augenschmaus in den Farben Rot, Schwarz, Grün und einem nostalgischen Creme und das nicht nur während der Spargelsaison. Durch seine massive beschichtete Verbundplatte lassen sich neben dem täglichen Aufschnitt selbst Mozarella und Gemüse zum Grillen im Sommer oder auch saftiges Gewürzbrot im Winter aufschneiden. Die Dicke der Scheiben kann dabei über die stufenlose Schnittstärkeneinstellung problemlos dem eigenen Geschmack angepasst werden.
 

Blick auf die Technik
• massive beschichtete Vollkern-HPL-Verbundplatte ist wasser-, kratz- und schlagfest  
• Rostfreies Wellenschliffmesser ⌀ 170 mm
•  Aus lackiertem Aluminium
•  Gewicht in kg: 2
•  Maße B x H x T in cm: 30 x 27 x 18,5

UVP: 99,95 €, beziehbar über den Küchenfachhandel und my-jupiter.de

Bildmaterial zum Download:
Retro-Allesschneider auf Küchenoptik
Freisteller Retro-Allesschneider rot
Freisteller Retro-Allesschneider beige
Freisteller Retro-Allesschneider schwarz
Freisteller Retro-Allesschneider beige


 

Share

Nachhaltig retro

myJupiter Stand up-Reibe jetzt mit Holzgriff

myJupiter lässt Klassiker neu auflegen – in der Kommunikation und im Design. So präsentiert sich die Hand-Reibe ab sofort als Stand-up Reibe mit Holzgriff.


• Stand up-Reibe – Handgerät neu kommuniziert
• Produktneuerung – Holzgriff statt Kunststoff für noch angenehmere Bedienung und ein stimmiges Gesamtbild

Darum Holz
„Retro ist immer noch Trend.“, sagt Christian Echtler, Geschäftsführer von myJupiter, „Allerdings muss insbesondere bei manuellen Geräten der Gesamtauftritt stimmen, damit das Produkt wirklich trendy ist.“ Daher ist die myJupiter Hand-Reibe ab sofort mit Holzgriff verfügbar. Zum einen passt dieser optisch besser zum nachhaltigen Gedanken, den Handgeräte von Haus aus mit sich bringen, da sie ganz ohne Strom zum gewünschten Ergebnis führen. Zum anderen sorgt der Griff  aus naturbelassenem Buchenholz für eine noch angenehmere Bedienung, als sein Vorgänger aus Kunststoff.

Der Name ist Programm
Hingestellt und losgerieben ist das Motto des Retrogeräts aus rostfreiem Edelstahl und lackiertem metallenen Standfuß. Denn durch den integrierten Saugfuß und die Tischzwinge ist für die nötige Stabilität beim Reiben gesorgt. Angetrieben über die Kurbel mit Holzgriff lassen sich mit den beiden beiliegenden Trommeln im Handumdrehen Nüsse, Schokolade & Co. zerkleinern. Während die Feinreibtrommel insbesondere Käse und Nüsse klein reibt, ist die Kronenhiebtrommel besonders zum Verarbeiten von Kartoffeln für beispielsweise Kartoffelklöße geeignet. Wer es lieber etwas gröber oder in Scheiben mag, kann auf die optionale Grob- oder Scheibentrommel zurückgreifen. Egal, auf welche Trommel die Wahl fällt, die zu zerreibenden Lebensmittel können mit dem Stopfer des Geräts sicher Richtung Trommel geführt werden. Ohne Kabel mit Stecker, dafür mit praktischen, kompakten Maßen und im trendigen Retro-Design kann das Gerät nach getaner Arbeit als Hingucker in den Farben Rot, Weiß oder Creme auf der Arbeitsplatte auf den nächsten Einsatz warten.

Blick auf die Technik:
• Trommelgehäuse und Trommeln (70 mm) aus rostfreiem Edelstahl
• Standfuß aus lackiertem Metall
• Gewicht (in kg): 1,06 kg
• Maße B x H x T (in cm): 13,5 x 23,5 x 21
• verfügbare Farben: Creme/Rot/Weiß
• UVP: 49,95 €
 

Bildmaterial zum Download
Hand-Reibe auf Küchenambiente
Hand-Reibe Freisteller

Fotocredit: myJupiter

 

Share

Zeit für Kontraste: Jupiter Küchenmaschinen präsentiert sich auf Ambiente 2017

•        Veränderter Messeauftritt

•        mySystem – Vollständige Überarbeitung des Jupiter Systems

•        Vorführkonzept zusammen mit der Rieber GmbH & Co. KG

•        Neue Teamaufstellung

Jetzt ziehen Gegensätze ein – beim Anwender in der Küche, beim Handel, aber auch beim Wernauer Unternehmen Jupiter Küchenmaschinen GmbH selbst. Die Marke präsentiert sich erstmals unter myJupiter auf der Ambiente, der international bedeutendsten Konsumgütermesse vom 10.02. – 14.02.2017 in Frankfurt. Dabei hat sie neben veränderter Kundenansprache und dem vollständig überarbeiteten Jupiter Systemantrieb, auch ein neues Vorführkonzept mit starkem Kooperationspartner für den Handel im Gepäck.

„Bei uns bewegt sich was, maßgeblich und das wollen wir mit dem Messe Motto „Zeit für Kontraste“ auch auf der Ambiente zeigen“, erläutert Christian Echtler, Geschäftsführer Jupiter, den Entschluss beim Messeauftritt vom bekannten Corporate Design abzuweichen und auf ein reduziertes Schwarz-Weiß zu setzen.

 

Kontrastreiches Produktportfolio

„Ob Highspeedblender Nutrimix und Slowjuicer Juicepresso, Elektro- und Retro-Handgerät oder Fleischwolf und Gemüseraffel aus dem mySystem – dem neuen Ansatz des bewährten Jupiter Systems – unsere Produkte schaffen eine breite Anwendungsvielfalt, die vom einem Ansatzende zum anderen reicht. Dabei sind wir bei der Produktauswahl so strukturiert, dass ein klares Bild für den Kunden entsteht und kein undurchsichtiger Portfoliomix“, führt Christian Echtler weiter fort.

 

Starker Partner für den Handel

Eine klare Aussage trifft Jupiter zukünftig auch am PoS. Ein durchdachtes, themenbezogenes Vorführkonzept zusammen mit der Rieber GmbH & Co. KG, einem der führenden Anbieter von Küchentechnik für die professionelle Gastronomie und den privaten Haushalt, soll nicht nur den Abverkauf der eigenen Produkte und die Reichweitensteigerung des mySystem unterstützen, sondern auch einen echten Mehrwert für den Einzelhandel bieten. So steht die Kooperation stellvertretend für den Ansatz eines ganzheitlichen Foodflows und greift damit einen der Top Trends der Branche auf.

 

Neue Teamkonstellation

Nicht gänzlich branchenneu, aber definitiv Frische ins Unternehmen bringend, zeigt sich das Vertriebsteam rund um Geschäftsführer Christian Echtler, der nach seiner Zeit bei Dyson ab sofort die Welt um 24 Stunden für die frische Küche und myJupiter verantwortet. Unterstützt wird er dabei auf Seiten des Vertriebs von Key Account Manager Alexander Wehe und den Sales Managern Fabio Vercelli, Sven Doll und Tim Hadergasser sowie von Export Managerin Manuela Michaelsen.

Kennenlernen können Fachhandelskunden die Neuerungen vom 10.02. – 14.02.2017 auf dem myJupiter Stand in Halle 3.1 B 16.

Weitere Informationen zum mySystem, der Kooperation mit Rieber, sowie den Personalien finden Sie in der Jupiter Presseübersicht auf www.news-prettl.com.

 

— Ende —

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                        

Leitung Marketing &                                            
Kommunikation                                                        
Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                  

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                      

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                         

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Share

Wenn der Durchdrehpartner auch ein Raspelprofi ist Aus dem vollständig überarbeiteten Jupiter System wird mySystem

  • Neuer Kommunikationsansatz: Vom Produkt zum Küchenunterstützer
  • Produktüberarbeitung: Jupiter Systemantrieb mit mehr Leistung und im neuen Design

Der überarbeitete Systemantrieb der Firma Jupiter Küchenmaschinen GmbH bringt ab sofort Frische auf den Teller, für die Küche und in die Kommunikation. Denn das Basisgerät, dass durch einfachen Vorsatz-Wechsel vielfältige Anwendungsmöglichkeiten bietet und in wenigen Handgriffen beispielsweise vom Fleischwolf zur Gemüseraffel wird –  erfuhr vom Wernauer Unternehmen neben einer Komplettüberarbeitung in Design, auch eine Leistungserhöhung und einen neuen Kommunikationsauftritt.

 

mySystem steht für Produktcharakteristika und Kundennähe

„Kunden, die schon seit vielen Jahren mit dem Systemantrieb arbeiten, sind von seiner Handhabung und den erzielten Ergebnissen begeistert. Lediglich das Design sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Kritikpunkte. Verständlich, beachten wir, dass dieses über Jahre nicht maßgeblich verändert wurde.“, kommentiert Christian Echtler, Geschäftsführer bei Jupiter, die Resonanz zum bekannten Jupiter System. „Wir sind uns bewusst, dass die Designsprache heute wichtiger denn je ist, und haben mit dem Relaunch die Anregungen aus dem Markt aufgenommen. Dabei haben wir uns ganz bewusst für einen neuen Kommunikationsansatz entschieden. Mit mySystem führen wir die  myJupiter-Philosophie auf Produktebene fort und verfolgen weiter unser Ziel die Kundenähe aufzubauen und Emotionen zu wecken. Denn mit guter Funktionalität allein, findet heutzutage niemand mehr Gehör auf dem Markt, vor allem nicht bei der jüngeren Zielgruppe, die es für uns zu erschließen gilt.“

 

„Deine Küche. Dein Geschmack. Dein System – mySystem von Jupiter“

Mit diesem Slogan soll die Aufmerksamkeit der jüngeren Zielgruppe geweckt und gleichzeitig das Konzept kommuniziert werden. „Niemand will heute einfach einen Fleischwolf oder eine Getreidemühle kaufen. Das sieht bei einem Durchdrehpartner oder einem Kornversteher schon ganz anders aus. Alleine durch den Produktnamen und die direkte Ansprache „Dein Durchdrehpartner“ schaffen wir die Brücke, um unsere Produkte zu emotionalisieren. Dabei steht bei den mySystem-Geräten vor allem die unterstützende Funktion im Vordergrund.“ führt Echtler weiter fort. Denn ob Gemüseraffel oder Flockenquetsche, die Produkte des mySystem sind auf das Zuarbeiten in der Küche ausgerichtet. Durch die Vorsatz-Auswahl, die laut Echtler sukzessive ausgebaut wird, so dass bereits jetzt eine Leistungsreserve durch die Erhöhung von 150 auf 250 Watt bedacht wurde, bietet das System für fast jeden Anspruch die passenden Anwendungsmöglichkeiten. „Es ist ein Stück weit ein Individualisieren des eigenen Küchengeräts. Durch die Vorsatz-Auswahl stellt sich der Verbraucher seine benötigten Funktionalitäten selbst zusammen. Er schafft sich also sein System.“, sagt Echtler. Ein Konzept, dessen Multifunktionalität sich in Aussagen wie „Die Gemüseraffel, die gerne mal dem Grünzeug fremdgeht“ wieder findet und auf Produktseite durch die, vom Endverbraucher leicht zu wechselnden, Farbblenden abgerundet wird.

 

Blick auf die Technik – Systemantrieb (UVP: 129,00 €)

•          Energiesparend

•          Dauerlauffest

•          Wartungsfrei

•          250 W / 230 V

•          Sicheres 3-stufiges Bedienkonzept

 

Folgende Kombi-Geräte sind derzeit erhältlich:

•          Durchdrehpartner – Fleischwolf (UVP: 159,90 €)

•          Raspelprofi – Gemüseraffel (UVP: 169,90 €)

•          Fruchtmuse – Fruchtpresse (UVP: 209,00 €)

•          Frühstücksmacher – Flockenquetsche (UVP: 199,00 €)

•          Kornversteher – Getreidemühle mit Stahlkegelmahlwerk (UVP: 209,00 €

•          Mahlwerk(er) – Getreidemühle mit Steinmahlwerk (UVP: 209,00 €)

 Vorsätze zu den Kombigeräten einzeln erhältlich

 

– Ende –

 

Bildmaterial:

Bild 1 Auswahl neuer Antriebe: Antriebe_auf_Küche.jpeg

Bild 2 Produktkommunikation Bsp. Systemantrieb: Antrieb_beschrieben.jpeg

Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                            

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                        

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                              

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                          

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Tel.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Share

Auf dem Weg vom GmbH-Denken zur verstärkten Markenorientierung Jupiter Küchenmaschinen GmbH ist myJupiter

Die Jupiter Küchenmaschinen GmbH tritt in ihrer Kommunikation ab sofort als myJupiter auf. Hintergrund dieser Entscheidung ist die klare Positionierung der Marke am Markt und in den Köpfen der Endverbraucher. Mit ihr gehen auch ein überarbeitetes Corporate Design und Änderungen in der Kommunikation einher.

„Wir sehen uns als Premiummarke, doch reicht dies allein nicht aus, um sich am Markt zu differenzieren“, sagt Christian Echtler, Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH. Dafür sei es wichtig, eine klare Markenaussage zu haben und diese stringent, auf allen Ebnen vom Produkt über das Auftreten bis hin zur Kommunikation, zu verfolgen. myJupiter hat, laut Echtler, genau diesen Ansatz. „Wir sehen uns zukünftig näher am Kunden. Sowohl in Bezug auf den Handel, den wir mit einem neuen Vorführkonzept unterstützen, als auch in Hinblick auf den Endkunden. In beiden Fällen spielen Emotionen und eine Verbindung, die sich durch Nähe und Vertrauen auszeichnet eine große Rolle. Ebenso wie das Charakteristikum individuell zu sein. Jeder soll sein „myJupiter“ haben“, erklärt Echtler die Ausrichtung.

 

Mehr als ein Marketing-Instrument

„Uns war es wichtig, keinen beliebigen Slogan zu wählen, der lediglich zu den aktuellen Branchen oder Marketingtrends passt, sondern eine Aussage zu treffen, die das wiederspiegelt, was wir sind und wo wir hin wollen. Wir sind Unterstützer der frischen Küche.“, sagt Echtler und spielt damit zum einen auf die Eigenschaften des Produktportfolios an. Denn bis auf Ausnahmen, wie den Highspeedblender Nutrimix und die Multifunktionsküchenmaschine Thermomaster, sind die myJupiter Produkte, im Sinne der Lebensmittelzerkleinerung, darauf ausgelegt, Lebensmittel für den Koch- und Backprozess sowie den Verzehr als solchen, vorzubereiten, um ein Maximum an Frische zu erhalten. Während der Erwärmungs- und Garprozess selbst nicht im Fokus steht. Zum anderen greift die unterstützende Funktion aber auch auf Unternehmensseite. „Wenn Sie einmal auf unsere internen Prozesse und die Atmosphäre schauen, werden Sie sehen, dass der „Unterstützergedanke“ auch das Corporate Behaviour ist. Im Team herrscht eine hands-on-Mentalität und eine starke Identifizierung mit der Marke“, führt Echtler weiter fort. „Wir sind anders, weshalb wir uns auch für eine andere Kommunikationsform, weg vom steifen Sie zum nahen Du und die ein oder andere  aufweckend direkte Kommunikationsaussage entschieden haben.“. Bei letzterem spielt Echtler vor allem auf Aussagen wie „Dreh´mal wieder richtig durch“, für den Fleischwolf Größe 8 oder „Nimm es selbst in die Hand“, für die Retro-Handgeräte-Linie an.

 

Frische für die Küche und das Design

Um die Philosophie nicht nur intern zu leben und verbal zu kommunizieren, wurde auch das Corporate Design überholt. Das bekannte Jupiter-Logo wurde um einen handschriftlich angelehntes „my“ ergänzt, während die Produkte auf moderner Küchenoptik, begleitet von grafischen Elementen, präsentiert werden. Immer darauf bedacht Emotionen zu wecken und den Produktnutzen herauszustellen. Die vollständige Umstellung aller Materialien, insbesondere der für den Handel, wird in den nächsten Monaten abgeschlossen sein.

 

Bildmaterial:

Bild 1 Katalogauszug: DrehMalWiederRichtigDurch.jpeg

Bild 2 Produktkommunikation Bsp. Systemantrieb: Antrieb_beschrieben.jpeg

Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                             

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                      

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                                
Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                       

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Share

Frische nicht nur für die Küche: Christian Echtler ist neuer Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH

Wernau. Seit Anfang Januar ist Christian Echtler, 52, neuer Geschäftsführer der Jupiter Küchenmaschinen GmbH und sorgt für frischen Wind im Unternehmen. Der gelernte Koch wechselte bereits früh Kochmütze gegen Anzug und war nach seiner Qualifikation zum Diplom Betriebswirt im Vertrieb von Handels- und hochwertigen Konsumgütern unterschiedlichster Branchen tätig. Dabei bewies Echtler Ausdauer und ein Gespür für Markenentwicklung. So verbrachte er zuletzt über ein Jahrzehnt bei der Firma Dyson und begleitete die Marke mit einstigem Start-up Charakter zum Marktführer, in dem er selbst unterschiedliche Positionen im Key Account und Sales Management besetzte.

Seine neue Rolle als Geschäftsführer kommentiert Echtler wie folgt:  „Ich sehe in Jupiter großes Potential und freue mich, die Marke zusammen mit meinem motivierten Team zu entwickeln und nach vorne zu bringen. Sicherlich wartet die eine oder andere Herausforderung auf uns, aber diese betrachte ich als große Chance dazu, das Unternehmen zu bewegen und in Teilen überraschend unkonventionelle Wege einzuschlagen“. Flexibilität und junges Denken lassen Echtler daher auch den veränderten Markenauftritt Jupiters – weg vom traditionellen Jupiter Küchenmaschinen GmbH Denken, hin zur modernen myJupiter Ansprache – unterstützen.

 

— Ende —

 

Mehr Informationen zur Jupiter Markenkommunikation entnehmen Sie bitte der Presseinformation „Auf dem Weg vom GmbH-Denken zur verstärkten Markenorientierung“.

 

Bildmaterial:

Bild Geschäftsführer, Christian Echtler: ChristianEchtler.jpeg

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                           

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                        

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                         

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                                 

 

Daniel Stuckert

Globale Leitung Medien & Unternehmenskommunikation Prettl Unternehmensgruppe

Tel.: +49 (0) 71 21 707 171

Mob.: +49 (0) 151 440 49 250

daniel.stuckert@prettl.com

 

Share

Absolut vorzeigbar: Rieber und Jupiter mit gemeinsamer Produktvorführung am PoS

  • Kooperation der Unternehmen Rieber GmbH & Co. KG und Jupiter Küchenmaschinen GmbH
  • Vorführkonzept am PoS mit Food flow-Charakter – lagern, verarbeiten, zubereiten, aufbewahren
  • Thema statt Produkt – thematische und saisonale Schwerpunkte liegen im Fokus
  • Abverkaufshilfe erklärungsbedürftiger Premium-Produktlösungen für den Handel und Mehrwertschaffung für den Endkunden

Wernau. Die Rieber GmbH & Co. KG und die Jupiter Küchenmaschinen GmbH gehen eine Kooperation für die gemeinsame Produktpräsentation am PoS  ein. Ziel der Kooperation ist es, dem Händler ein Konzept zu bieten, dass die Bedürfnisse des Endkunden aufgreift und einen Ansatz zur Verfolgung des Trendthemas Food flow bietet. Umgesetzt wird dieses durch die Einbindung der Rieber Produkte, zur Aufbewahrung und Zubereitung von Lebensmittel, in die myJupiter Produktpräsentation. Diese wird, anders als bisher vom Wernauer Unternehmen gewohnt,  eine klare thematische Ansprache haben und neben dem bekannten Highspeedblender Nutrimix und dem Entsafter Juicepresso, vor allem das mySystem – die vollständige Überarbeitung des Jupiter Systems forcieren.

 

Zwei Marken, zwei Produktansätze, ein Ziel: Frische Küche

 „Die Erfahrung zeigt, dass Produktlösungskonzepte, wie das mySystem, erklärungsbedürftig sind und insbesondere Lösungen im Premiumsegment nach einer Präsentation im Handel verlangen, um für den Endkunden erlebbar zu werden.“, erklärt Christian Echtler, Geschäftsführer der Firma Jupiter, die Motivation zum Vorführkonzept und führt weiter fort „Unsere Produkte kennzeichnen sich besonders durch die unterstützende Funktion in der Küche. Abgesehen vom Nutrimix und der Multifunktionsküchenmaschine Thermomaster, bereitet der Kunde mit Ihnen die Lebensmittel nicht in Form von Erwärmen und Garen zu, sondern für diese Anwendungen vor. Dabei steht die größtmögliche Frische immer im Fokus. Um diesen Frische-Gedanken zu vervollständigen, kommen die Produkte der Firma Rieber zum Einsatz.

„Mit unseren Store & more Lösungen, die aus hochwertigem Edelstahl bestehen, lassen sich Lebensmittel besonders hygienisch und haltbar lagern. Denn neben der Möglichkeit zur Vakuumierung, entscheidet die Wahl des passenden Deckels ob  transportiert, gelagert, gekocht oder ausgegeben werden soll. Der Deckel gibt dem Behälter die Funktion“, erläutert Dorothee Rinker, Vertrieb Haushalt der Firma Rieber, den Produkteinsatz. „Mit unseren thermoplates®, die sich sowohl zum Kochen, Braten und Backen eignen, als auch der Teppanyaki-Platte, lassen sich die, mit den Jupiter Produkten verarbeiteten, Lebensmittel zubereiten. Übrig gebliebene Portionen finden wieder Platz im Store & More.“ Der auf jedem Behälter aufgebrachte QR-Code vereinfacht die Organisation, indem er die Hinterlegung von Daten wie z.B. MHD, Inhalt, Rezepte etc. ermöglicht.“

 

Themenwelt statt Produktauslobung

Lagern, verarbeiten, zubereiten, aufbewahren – dieser Prozess kennzeichnet das Vorführkonzept, dass durch saisonale Themenschwerpunkte gekennzeichnet ist und flexibel auf aufkommende Trends reagieren kann. „Die Zeit in der das Produkt im Fokus steht, ist vorbei. Es geht um das Erleben eines Themas, die Vermittlung eines Gefühls, die Übererfüllung einer Anforderung“, sagt Echtler. „Unsere Vorführkräfte stehen für die Produkt und die Marken ein, sie wissen um die jeweiligen Vorteile. Daher fällt es uns auch leicht, durch einfachen Rezeptaustausch und der Aufbereitung grundlegender Informationen zu einer Themenwelt, wie Saftgenuss oder Barbecue und Outdoorküche, zukünftig dem Handel eine aktuelle Präsentation mit Relevanz für den Endkunden zu bieten.

Die ersten Vorführungen mit diesem Konzept sind bereits geplant. Der Handel kann sich vorab auf der Ambiente in Frankfurt, vom 10.02. bis 14.02.2017, vom kombinierten Einsatz der Rieber und Jupiter Produkte auf dem myJupiter Stand in Halle 3.1 B16 überzeugen.

 

— Ende —

 

Bildmaterial:

Bild 1 Store & more Rieber: STORE+MORE_Food, Fotocredit: Rieber
Bild 2 Juicepresso plus + System: Jup_Produkte.jpeg, Fotocredit: Jupiter

 

Pressemitteilung als PDF-Dokument zum Download

 

Über myJupiter

Unter myJupiter präsentiert sich die Jupiter Küchenmaschinen GmbH, bestehend seit 1921 mit Sitz im baden-württembergischen Wernau nahe Stuttgart, als Unterstützer der frischen Küche mit einem Produktportfolio fokussiert auf die Lebensmittelzerkleinerung. Kern dieses Portfolios ist das mySystem. Ein System mit Basiseinheit, bei dem durch unterschiedliche Vor- und Aufsätze ein und dasselbe Gerät multifunktionale Anwendung erfährt. Ergänzt wird das Sortiment zudem durch sogenannte Trendprodukte, die aktuelle Bedürfnisse und Nachfragen abdecken. myJupiter positioniert sich Endkunden nah und steht für die Unterstützung zur frischen Küche mit klassischem deutschen Qualitätsanspruch in Technik und Service.

 

Pressekontakt

Denise Kirschbaum                                                                            

Leitung Marketing & Kommunikation Jupiter Küchenmaschinen GmbH                                               

Tel.: +49 (0)7153 55930-23                                                 

Mob.: +49 (0) 174 3440569

denise.kirschbaum@prettl.com                  

 

Agnes Artelt

Abteilung Marketing

Rieber GmbH & Co.KG

Tel.: +49 (0) 7121 518 – 393

agnes.artelt@rieber.de                                                                                                           

 

Share
1 2 3 4